Inhalt anspringen

Umgestaltung des Spielplatzes am Hanseatenweg beginnt

Ab Mitte Oktober wird der Spielplatz am Hanseatenweg für rund 125.000 Euro saniert und gestalterisch aufgewertet. Der Spielplatz wird einen zusätzlichen Eingang im Süd-Osten zum Hanseatenweg erhalten. Gefördert wird das Projekt aus dem Programm ‚Sozialer Zusammenhalt‘, vormals Soziale Stadt Wesertor.

"Durch die Sanierung und Aufwertung des Spielplatzes entsteht ein zeitgemäßer und vielfältiger Freiraum für die Kinder im Stadtteil Wesertor. Nachdem bereits in diesem Jahr die Sanierung des Bolzplatzes an der Mosenthalstraße abgeschlossen wurde, ist dieses Projekt der nächste Meilenstein, mit dem die weitere positive Entwicklung des Pferdemarktquartiers im Rahmen des Förderprogrammes ‚Sozialer Zusammenhalt‘ forciert wird", betont Stadtbaurat Christof Nolda. Weitere Projekte werden folgen.

Der Spielplatz am Hanseatenweg liegt etwas unscheinbar unmittelbar nördlich hinter dem Hansa-Haus. Für das Pferdemarktquartier stellt er auch wegen seiner zahlreichen vitalen Bäume sowie dem modellierten Gelände jedoch eine wichtige Spiel- und Grünfläche dar. Allerdings ist der Spielplatz trotz stetiger Wartung durch das Umwelt- und Gartenamt mittlerweile in die Jahre gekommen. Insbesondere der den Freiraum querende Weg sowie die Sitz- und Spielelemente bedürfen einer Erneuerung. 

Kinder konnten mitbestimmen

Um den Wünschen der Kinder aus dem Stadtteil gerecht zu werden, wurden sie vorab im Planungsprozess beteiligt und konnten im August 2019 vor Ort über zahlreiche mögliche Nutzungsangebote und drei Vorentwurfsvarianten abstimmen. Die Beteiligungsergebnisse flossen in den finalen Entwurf mit ein. 

Die Erschließung des Freiraums wird nach wie vor über die bereits bestehenden Zugänge erfolgen. Zusätzlich wird ein neuer Eingang im Süd-Osten am Hanseatenweg entstehen, um ein durchgängiges Queren des gesamten Platzes zu ermöglichen. Der derzeitige Weg aus wassergebundener Decke wird dazu erneuert und ergänzt. Mit Ausnahme des Rutschenturms, der sich in einem guten Zustand befindet und von den Kindern im Stadtteil gut angenommen wird, werden die derzeit vorhandenen Spielgeräte durch neue ersetzt. 

Neuer Sandspielbereich

So wird eine neue Schaukel aufgestellt und ein neuer Sandspielbereich mit Spielhaus und Wipptier entstehen. Ergänzt wird das Angebot durch ein Kletter- und Balancierspielgerät, wie es sich Kinder im Beteiligungsprozess gewünscht haben. Die nördliche Böschung wird künftig mit einem Kletterbalken und den vorhandenen Findlingen zum Spielen einladen; hierfür wird der baufällig Zaun entfernt und der Hang von Wildwuchs befreit. Grundsätzlich soll der Spielplatz durch die Sanierung mehr als bisher in die Wahrnehmung der Stadtteilbewohner gerückt werden und anhand einer farbenfrohen Gestaltung ein freundlicheres sowie einladenderes Erscheinungsbild aufweisen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...