Inhalt anspringen

Tag der Bibliotheken: Gratis-Neuanmeldung und Lesung

Mit zwei Aktionen beteiligt sich die Stadtbibliothek Kassel am Samstag, 24. Oktober, am „Tag der Bibliotheken“.

 

Alle Neuanmeldungen sind an diesem Tag für Erwachsene und Kinder kostenfrei. Man benötigt einen gültigen Bibliotheksausweis, um in der Stadtbibliothek Bücher, Zeitschriften, DVD- und CD-ROM, Hörbücher, Filme und weitere Medien entleihen zu können und um die eMedien des Onleiheverbunds Hessen zu nutzen. Zur Anmeldung muss der Personalausweis oder ein Pass mit Meldebescheinigung vorgelegt werden. Gegebenenfalls ist noch ein Nachweis über eine mögliche Ermäßigung (Schülerausweis, Teilhabecard o.ä.) notwendig. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern. Ein Bibliotheksausweis kann nur vor Ort ausgestellt werden. Eine Online-Anmeldung ist nicht möglich. Die Öffnungszeit der Stadtbibliothek im Victoria-Haus ist samstags von 10 bis 13 Uhr.

 

Unter dem Titel „Römisches Finale – Ein neuer Fall für Commissario Di Bernardo“ liest und spielt (Violine) zudem Natasha Korsakova am Samstag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr in Goethes PostamD (ehem. Palais Hopp), Goethestr. 29 bis 31. Natasha Korsakova, russisch-griechischer Abstammung, ist eine international konzertierende Violinsolistin. Sie war „Künstlerin des Jahres“ in Chile und Italien und ist Trägerin des Publikumspreises „Russische Muse“. Mit 19 Jahren ist Natasha Korsakova nach Deutschland gekommen und hat sich sofort in die deutsche Sprache verliebt, die sie neben Russisch, Italienisch, Englisch und Dänisch fließend spricht. Heute lebt sie im Süden der Schweiz. Zum Inhalt: In Rom wird der weltberühmte Pianist Emile Gallois nach einem triumphalen Konzert erschossen aufgefunden. Commissario Di Bernardo, der bereits erfolgreich in der Musikwelt ermittelt hat, wird an den Tatort gerufen…

 

Ticketreservierungen erfolgen per E-Mail mit Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer) an infoliteraturhaus-Nordhessende. In der Betreffzeile ist der Veranstaltungstitel zu nennen. Die Lesung mit Musik im Rahmen des Literaturfestivals „Leseland Hessen“ veranstaltet das Literatur Nordhessen e.V. in Kooperation mit Goethes PostamD und der Stadtbibliothek und wird gefördert durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

 

Der Tag der Bibliotheken wurde in Deutschland am 24. Oktober 1995 unter der Schirmherrschaft des vormaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäckers ausgerufen. Er lenkt alljährlich die Aufmerksamkeit auf die rund 10.000 Bibliotheken in Deutschland und macht auf ihr umfangreiches Angebot neugierig. In vielen Bibliotheken wird seit Einführung des Tages der Bibliotheken mit den verschiedensten Veranstaltungen auf die vielfältigen Leistungen der Bibliotheken als unverzichtbare Kultur- und Bildungseinrichtungen hingewiesen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...