Inhalt anspringen

Einschränkungen durch Bauarbeiten in der Eisenschmiede

In der Eisenschmiede kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Grund dafür sind mehrere Baumaßnahmen im Bereich zwischen Fiedlerstraße und Goldbergstraße.

Auch für den Nahverkehr gibt es Einschränkungen. Die Straßenverkehrsbehörde rechnet mit erheblichen Behinderungen und bittet Verkehrsteilnehmer die Baustelle bei der Planung ihrer Fahrten zu berücksichtigen. 

Folgende Bauarbeiten sind geplant:

  • Anlegen von Induktionsschleifen für die Lichtsignalanlage Eisenschmiede/Fiedlerstraße in den Fahrspuren,
  • Verlegung von Versorgungsleitungen inklusive einer Starkstromleitung in Höhe der Einmündung Quellhofstraße zur gegenüberliegenden Straßenseite der Eisenschmiede (Neubau Edeka-Markt),
  • Instandsetzung und Neuausbau des Gehwegs in der Eisenschmiede von Eisenschmiede Nr. 77 in Richtung Goldbergstraße,
  • Abbau eines großen Baugerüstes im Kurvenbereich Eisenschmiede/Quellhofstraße (Neubau Edeka-Markt).

Die einzelnen Gewerke konnten durch vorausschauende Planung zusammengefasst werden, so dass sich die Bauzeit und die damit einhergehenden Verkehrsbeeinträchtigungen für alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner deutlich reduzieren lässt.

Aufgrund der Baumaßnahme wird die Eisenschmiede zwischen Fiedlerstraße und Goldbergstraße in Fahrtrichtung Ihringshäuser Straße bis voraussichtlich Freitag, 29. Mai, zur Einbahnstraße. Für den Pkw- und Schwerverkehr wird eine Umleitungsstrecke von der Ihringshäuser Straße über die Weserstraße, Kurt-Wolters-Straße und die Holländische Straße ausgeschildert.

Von der Mönchebergstraße wird die Eisenschmiede in Fahrtrichtung Holländische Straße für den Anliegerverkehr bis zur Goldbergstraße freigegeben. Ab der Goldbergstraße wird die Eisenschmiede in Fahrtrichtung Holländische Straße gesperrt. Im gleichen Zeitraum wird die Quellhofstraße im Einmündungsbereich der Eisenschmiede gesperrt. Eine entsprechende Umleitung für die Quellhofstraße wird ausgeschildert.

Die betroffene Radroute in der Eisenschmiede wird umgeleitet und entsprechend beschildert. Fußgänger können am Baufeld vorbeigeführt werden.

Die Busse der Linien 12 und 13 werden von Montag, 18. Mai, Betriebsbeginn bis Freitag, 29. Mai, Betriebsschluss, zwischen den Haltestellen „Weserspitze“ und „Wiener Straße“ in dieser Fahrtrichtung umgeleitet. Die Umleitung erfolgt über die Weserstraße, Kurt-Wolters-Straße und die Holländische Straße.

In dieser Richtung entfallen die Haltestellen „Mittelring“, „Klinikum Kassel“, „Simmershäuser Straße“, „Schaumbergstraße“ und „Goldbergstraße“. Für die „Haltestelle Hauptfriedhof“ wird eine Ersatzhaltestelle am Fahrbahnrand der Holländischen Straße auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle eingerichtet.

Pressekontakt: documenta-Stadt Kassel, Claas Michaelis

Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...