Inhalt anspringen

Negative Corona-Tests: Königstorschule kann wieder öffnen

Nach dem positiven COVID-19-Befund eines Kindes, das die Königstorschule im Vorderen Westen besucht, sind in den vergangenen Tagen mehrere Personen getestet worden. Sämtliche Tests sind negativ ausgefallen, das haben die Laboruntersuchungen ergeben.

Daher hat die Stadt Kassel entschieden, dass die Königstorschule ab Freitag, 26. Juni, wieder geöffnet werden kann. Selbstverständlich bleiben direkte Kontaktpersonen sowie die Infizierten selbst weiterhin in häuslicher Quarantäne. Ebenso kann der Hort Kreuzkirche wieder geöffnet werden, in dem Kinder der Königstorschule betreut werden.

Übersicht der bestätigten Fälle der Atemwegserkrankung COVID-19, verursacht durch den Erreger SARS-CoV-2 aus der Familie der Coronaviren, im Bereich des Gesundheitsamts Region Kassel (Stand: Donnerstag, 25. Juni, 9.45 Uhr, Vergleich zum Vortag):

Stadt Kassel: 372 (+6) gemeldete Fälle insgesamt, 48 (+6) aktuell Infizierte

Landkreis Kassel: 409 (+3) gemeldete Fälle insgesamt, 20 (+3) aktuell Infizierte

Fünf infizierte Personen werden derzeit in Krankenhäusern behandelt. Eine der fünf infizierten Personen liegt auf einer Intensivstation. Alle anderen Infizierten befinden sich ebenso wie die Kontaktpersonen in häuslicher Isolation.

Aktuelle Informationen gibt es fortlaufend auf  www.kassel.de/corona.

Hinweis an die Redaktionen: Zum Schutz der Persönlichkeitsrechte gibt die Stadt Kassel keine weiteren Informationen über die persönlichen Umstände erkrankter Personen bekannt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...