Inhalt anspringen

Berufsfeuerwehr Kassel sucht Auszubildende

Menschenleben retten, Brände löschen und technische Hilfe leisten: Die Arbeit bei Berufsfeuerwehr Kassel ist spannend und abwechslungsreich. Immer wieder werden neue Kolleginnen und Kollegen gesucht, die nächste Möglichkeit zum Start einer Ausbildung bietet sich im kommenden Jahr.

Zum 1. April 2021 sind noch Ausbildungsstellen als Beamtin und Beamter für den mittleren sowie für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst frei.

"Die Berufsfeuerwehr Kassel ist für uns unverzichtbar", macht Oberbürgermeister Christian Geselle deutlich.  Nur mit ihrer Hilfe können die Menschen in Kassel und Umgebung sicher leben und im Notfall schnelle und kompetente Hilfe erhalten. Der Arbeit der Einsatzkräfte gebühre der höchste Respekt, sagt Kassels Brandschutzdezernent Dirk Stochla: "Situationsbedingtes, flexibles und professionelles Handeln entscheidet oft über die Gesundheit oder das Leben von Menschen."

Ein großer Arbeitsanteil der Feuerwehr ist die praktische Arbeit mit Werkzeugen und Einsatzgeräten. Hier ist handwerkliches Geschick gefragt, weshalb die Bewerberinnen und Bewerber am Tag des Einstellungstestes ihr Können an einigen Arbeitstests unter Beweis stellen müssen. Ein möglicher Erfolg in der späteren Tätigkeit setzt voraus, dass die Einsatzkräfte umfassend geschult werden. Neben einer mehrmonatigen Grundausbildung werden die Feuerwehrmänner und –frauen auch als Rettungssanitäter ausgebildet und erwerben die Fahrberechtigung für die Einsatzfahrzeuge. Das Tragen von Atemschutzgeräten wird ebenso erlernt wie das Retten aus Höhen und aus Tiefen. Auch im Umgang mit radioaktiven, biologischen und chemischen Stoffen werden die Anwärterinnen und Anwärter ausgebildet.

Ein weiterer wichtiger Baustein: die körperliche Fitness. Weil Kraft, Ausdauer und Koordination eine wichtige Rolle bei der Arbeit der Feuerwehr spielen, gehört auch ein Sporttest zum Bewerbungsverfahren dazu. Dort müssen die Bewerberinnen und Bewerber schwimmen, tauchen, einen Hindernis-Parcours bewältigen und unter Beweis stellen, dass sie mit Höhenlagen kein Problem haben. Das veranschaulicht auch ein Video auf www.kassel.de/feuerwehr.

Dort sind auch alle Ausbildungs-und Stellenangebote der Feuerwehr Kassel zu finden. "Wir freuen uns über viele neue Kolleginnen und Kollegen, die Kassel zu einem sicheren Zuhause machen", sagen Oberbürgermeister Christian Geselle und Brandschutzdezernent Dirk Stochla.

Hintergrund

Die Feuerwehr Kassel gliedert sich in Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr. Auf zwei Feuer- und Rettungswachen versehen rund 300 Einsatzbeamtinnen und –beamte einschließlich etwa 20 Auszubildenden ihren Dienst. Unterstützt werden Sie von rund 240 Aktiven der sieben Freiwilligen Feuerwehren in den Stadtteilen. Zusätzlich zum Personal des Einsatzdienstes beschäftigt die Feuerwehr Kassel 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst sowie 17 Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung und den Werkstätten.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...