"Die Hütte" gewinnt Hessischen Partizipationspreis

Jugendliche aus Philippinenhof-Warteberg haben mit ihrem Projekt "Die Hütte" den Hessischen Partizipationspreis 2020 gewonnen. Die Stadt Kassel gratuliert den Preisträgerinnen und Preisträgern.

"Mit einer Idee, etwas für sich und ihr Quartier zu verbessern, mit Tatendrang und einer charmanten Kampagne haben die Jugendlichen aus Philippinenhof-Warteberg völlig verdient den Hessischen Partizipationspreis 2020 erhalten", freut sich Jugenddezernentin Ulrike Gote über die Bekanntgabe der Preisträger durch den Hessischen Sozialminister Kai Klose. "Mit dem Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird ihr Ziel, eine Hütte als Aufenthaltsort und Regenschutz im Weidepark zu bauen, den entscheidenden Schritt vorankommen."

Die Jugendlichen des kommunalen Jugendzentrums Philippinenhof hatten ihre Projektidee mit pädagogischer Begleitung durch den Träger Die Kopiloten e.V. entwickelt, im Kinder- und Jugendforum 2019 vorgestellt und mit Unterstützung des städtischen Kinder- und Jugendbüros zur Reife gebracht. Mittlerweile liegen eine Projekt- und Kostenplanung vor und sogar finanzielle Zusagen der angrenzenden Ortsbeiräte Philippinenhof-Warteberg und Nord-Holland. Die bauliche Umsetzung wird in den Osterferien 2021 angestrebt. Auch die Stadt Kassel wird sich über die Mittel für Jugendbeteiligungsprojekte an der Umsetzung beteiligen. "Es ist schön zu sehen, dass sich das Engagement der Jugendlichen gelohnt hat. Ich hoffe, viele weitere Jugendprojekte werden diesem Beispiel folgen um aktiv auf die Gestaltung unser aller Stadt Einfluss zu nehmen."

Hintergrund zur allgemeinen Kinder- und Jugendförderung der Stadt Kassel

Die Stadt Kassel begleitet regelmäßig die Vorhaben von Kindern und Jugendlichen, sowohl über projektbezogene Beteiligung, als auch über die Jugendzentren und die offene Jugendarbeit. Einmal im Jahr richtet das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Kassel das Kinder- und Jugendforum aus, auf dem die vielfältigsten Projekte vorgestellt werden können und insbesondere die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung dafür gewonnen werden sollen, sich aktiv für die Umsetzung einzusetzen. Darüber hinaus finanziert die Stadt Kassel anerkannten Trägern der Jugendhilfe sowohl institutionelle Grundförderung als auch projektbezogene Mittel, so wie zum Beispiel dem hier genannten Verein Die Kopiloten e.V.