Inhalt anspringen

Elf neue Einsatzbeamte beenden ihre Ausbildung

Zwei Jahre lang haben sie gelernt und geübt: Kürzlich haben elf Beamte des mittleren feuerwehrtechnischen Dienstes ihre Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr Kassel erfolgreich beendet.

Ab sofort wenden sie ihr erlerntes Wissen für die Sicherheit der Menschen in der Stadt Kassel bei Hilfeersuchen aller Art an. Zum 1. April hat dann gleich der nächste Grundausbildungslehrgang mit 15 Teilnehmern begonnen.

"Bei der Feuerwehr zu arbeiten ist spannend und abwechslungsreich. Situationsbedingtes, flexibles und professionelles Handeln entscheidet oft über die Gesundheit oder das Leben von Menschen", erklärt Kassels Brandschutzdezernent Dirk Stochla. "Ich freue mich, dass unsere Feuerwehr nun über weitere elf sehr gut ausgebildete Mitarbeiter verfügt."

Neben der sechsmonatigen Grundausbildung auf der Feuer- und Rettungswache 2 an der Heinrich-Schütz-Allee wurden die Feuerwehrmänner als Rettungssanitäter ausgebildet, erhielten die Fahrberechtigung für die Einsatzfahrzeuge und konnten bei mehreren Praktika auf einer der beiden Feuer- und Rettungswachen viel Einsatzerfahrung sammeln.

Die Ausbildung beinhaltet viele Fachlehrgänge, in denen die Beamten unter anderem in der Brandbekämpfung inklusive des Tragens von Atemschutzgeräten, der technischer Hilfeleistung, in den Bereichen Retten aus Höhen und Tiefen sowie im Umgang mit radioaktiven, biologischen und chemischen Stoffen ausgebildet werden. Hierfür werden auch allgemeine schulische und naturwissenschaftliche Grundlagen in Mathematik, Deutsch, Physik, Chemie und Staatsbürgerkunde vermittelt. Auf dem Lehrplan stehen zudem Themen der Baukunde und des vorbeugenden Brandschutzes. Im Rahmen des Dienstsportes wird das Sportabzeichen abgelegt, die Ausbildung zum Rettungsschwimmer absolviert sowie Kraft, Ausdauer und Koordination trainiert. Während der Ausbildung sind sechs Facharbeiten und zwei Fachaufsätze zu schreiben um das gelernte Wissen in praktischen Prüfungen unter Beweis zu stellen.

Kürzlich haben die elf neuen Einsatzbeamten der Feuerwehr Kassel ihre zweijährige Ausbildung mit dem Abschlusslehrgang an der Hessischen Landesfeuerwehrschule erfolgreich beendet. Nun sind sie im Einsatzdienst der Berufsfeuerwehr Kassel auf einer der beiden Feuer- und Rettungswachen tätig.

Die Feuerwehr Kassel sucht ständig neue und qualifizierte Mitarbeiter und bildet auch selbst Feuerwehreinsatzbeamte aus. Am 1. April hat der neue Grundausbildungslehrgang mit insgesamt 15 Teilnehmern begonnen. Acht von ihnen sind neue Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr Kassel. Je zwei kommen von der Hessischen Landesfeuerwehrschule und der Feuerwehr Fulda. Je ein Lehrgangsteilnehmer kommt von der Feuerwehr Marburg, der Bundeswehr-Feuerwehr sowie der Werkfeuerwehr des Mercedes-Werks in Kassel. Die Teilnehmer werden jetzt durch die Feuerwehr Kassel 26 Wochen in verschiedenen Fachlehrgängen ausgebildet. Danach gehen sie in die Wachabteilung auf eine der beiden Feuerwachen und absolvieren dort ein Einsatzpraktikum. Zusätzlich erhalten sie eine Ausbildung zum Rettungssanitäter und erwerben den Lkw-Führerschein. Am Ende der 18-monatigen Ausbildung ist die Prüfung zum Truppführer an der Hessischen Landesfeuerwehrschule vorgesehen.

#Platzfuerdich - Wir helfen mit Sicherheit - hilf mit!

Auf zwei Feuer- und Rettungswachen der Berufsfeuerwehr Kassel versehen derzeit rund 270 Einsatzbeamtinnen und –beamte einschließlich 26 Auszubildenden ihren Dienst. Unterstützt werden Sie von 230 Aktiven der sieben Freiwilligen Feuerwehren in den Stadtteilen. Zusätzlich zum Personal des Einsatzdienstes beschäftigt die Feuerwehr Kassel 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst sowie 17 Kolleginnen und Kollegen in der Verwaltung und den Werkstätten.

Neben den klassischen Aufgaben der Gefahrenabwehr hält die Feuerwehr Kassel zusätzlich eine Tauchereinsatzgruppe vor und besetzt im Einsatzfall einen der Rettungszüge der Deutschen Bahn. Auch die Leitfunkstelle wird durch Personal der Berufsfeuerwehr besetzt. Die Leitfunkstelle bearbeitet die Notrufe im Bereich der Feuerwehr und des Rettungsdienstes für die Stadt und den Landkreis Kassel.

Die Feuerwehr Kassel sucht regelmäßig qualifizierte und engagierte neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

  • Fertig ausgebildete Beamtinnen und Beamte des mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienstes.
  • Auszubildende für den mittleren und gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst.
  • Fertig ausgebildete Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter.
  • Auszubildende für den Beruf der Notfallsanitäterin / des Notfallsanitäters.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...