Inhalt anspringen

Start der Aktion „Radfahren neu entdecken“

Kostenlos Pedelecs, E-Bikes und Lastenräder testen – in Kassel ist die hessenweite Aktion „Radfahren neu entdecken“ gestartet.

Noch bis Dienstag, 27. August können Bürgerinnen und Bürger 30 zur Verfügung gestellte Räder ausprobieren und im Zwei-Wochen-Rhythmus wechseln. Unterstützt wird die Stadt Kassel durch das Land Hessen, das hessenweit rund 160 Fahrräder für die Aktion zur Verfügung stellt.

„Unsere Teilnahme an ,Radfahren neu entdecken‘ setzt einen wichtigen Schritt in Richtung nachhaltige Mobilität und Stärkung des Radverkehrs“, betont Verkehrsdezernent Dirk Stochla. „Elektrisch unterstützte Fahrräder sind zukunftsfähig und in unserer Stadt bereits heute schon nicht mehr wegzudenken. Davon können sich Bürgerinnen und Bürger persönlich überzeugen.“

Entspannt unterwegs mit elektrischem Rückenwind
Gerade bei den warmen Temperaturen bietet sich die Unterstützung an. „Mit elektrischem Rückenwind unterwegs sein, ist einfach entspannter“, sagt Anne Grimm, Radverkehrsbeauftragte. Egal ob Pedelec, Lastenrad oder E-Bike für jeden Einsatzzweck und für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Durch Lastenfahrräder, die auch schnell einen Abstellplatz finden, kann der herkömmliche Wirtschafts- und Lieferverkehr in den Städten entlastet werden.

Marcel Detemple von Goyago GmbH unterstützt die Stadt Kassel bei der Ausleihe der 30 Räder. „Der erste Radwechsel findet vor den Sommerferien am 18. Juni statt. Gewechselt wird alle zwei Wochen. Die gesamte Aktion endet am 27. August“, sagt Marcel Detemple, „In den anderen Städten konnten wir bislang gute Erfahrungen sammeln. Diejenigen, die sich ein Pedelec ausgeliehen haben, waren begeistert.“

Interessant auch für Gewerbebetriebe
Gewechselt werden die Räder alle zwei Wochen, damit möglichst viele Interessierte die Möglichkeit erhalten, sich ein Rad zu leihen. Interessant ist die Aktion auch für Gewerbe- oder Handwerksbetriebe oder Freiberufler. Sie können gratis einfach mal ausprobieren, ob sie ein Lastenrad oder ein Pedelec in ihre Betriebsabläufe integrieren können. Durch Transportfahrräder, die auch schnell einen Abstellplatz finden, kann der herkömmliche Wirtschafts- und Lieferverkehr in den Städten entlastet werden.

Interessierte können sich online bewerben unter https://www.radfahren-neu-entdecken.de/infos-fuer-nutzer. Die Zahl der Ausleihräder ist begrenzt. Fragen können Interessierte auch gerne an radverkehrkasselde schreiben.

Hintergrund: Nahmobilität Hessen
Das Land Hessen hat die Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität (AGNH) gegründet, mit dem Ziel, den Anteil der Wege zu Fuß oder per Rad innerhalb der Städte und Gemeinden deutlich zu erhöhen und um die Lebensqualität zu verbessern. Sie dient als Netzwerk und unterstützt die hessischen Landkreise, Städte und Gemeinden bei der Stärkung des Fuß- und Radverkehrs sowie dessen Verknüpfung mit dem ÖPNV. Nahmobilität ist ein integraler Bestandteil des gesamten Verkehrssystems. In der AGNH tauschen sich über 165 hessische Gemeinden, Städte und Landkreise aus und machen sich durch ihre vielfältigen Maßnahmen und Aktionen für die Förderung von Nahmobilität auf lokaler Ebene stark. Die Stadt Kassel ist Mitglied in der AGNH.

Start der Aktion „Radfahren neu entdecken“: Übergabe der ersten Räder durch Verkehrsdezernent Dirk Stochla, Marcel Detemple (Goyago GmbH), Dr. Georg Förster (Amtsleiter Straßenverkehrs- und Tiefbauamt) und Anne Grimm (Radverkehrsbeauftragte der Stadt Kassel).

Pressekontakt: documenta-Stadt Kassel, Claas Michaelis

Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.