Inhalt anspringen

Keine Ansiedlung von Industriebetrieben im 1. Bauabschnitt des Gewerbeparks Kassel-Niederzwehren

Die Umwidmung einer Teilfläche des 1. Bauabschnittes des Gewerbeparks Kassel-Niederzwehren von Gewerbegebiet in Industriegebiet soll nicht zu einer Ansiedlung von Betrieben der Schwerindustrie in diesem Bereich des Gewerbeparks führen.

Oberbürgermeister Christian Geselle sagte vor dem Hintergrund anderslautender Gerüchte hierzu: „Der Magistrat hat der Stadtverordnetenversammlung keine Informationen vorenthalten. Die Änderung des Bebauungsplanes dient lediglich dazu, dass Gewerbebetriebe, an die bereits Grundstücke veräußert wurden und die perspektivisch eine immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftige Anlage betreiben wollen, in diesem Teilbereich des Gewerbeparks angesiedelt werden können.“

Im Übrigen entscheide die Stadt über jede Erstbesiedlung. „Industrie ist in diesem Bereich des Gewerbeparks nicht vorgesehen“, sagte Geselle, der auch Wirtschafts- und Liegenschaftsdezernent ist.

Pressekontakt: documenta-Stadt Kassel, Claas Michaelis

Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.