Inhalt anspringen

60 000 Euro für Projektvorschläge zum Inklusionsthema „Ein sportlich bewegtes Kassel - für ALLE“ vergeben

Die „bemerkenswerte Vielfalt an Ideen und guten Konzepten“ hat Bürgermeisterin Ilona Friedrich jetzt bei der Vergabe der Preise des Wettbewerbs „Ein sportlich bewegtes Kassel - für ALLE“ gelobt. 20 Projektideen waren eingereicht worden, 15 davon wurden von einer Jury mit einer Gesamtsumme in Höhe von insgesamt 60 000 Euro prämiert.

Die Veranstaltung fand statt im Bürgersaal des Rathauses. Winfried Kron, Referatsleiter Vereinte Nationen Behindertenrechtkonvention im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration, begrüßte die Wettbewerbsteilnehmer und das Publikum.  

Bei dem im August 2018 gestarteten Wettbewerb waren Maßnahmen zum Abbau noch bestehender Barrieren bei den Sportangeboten in der Stadt Kassel für Menschen mit Behinderungen gefragt. Teilgenommen haben Institutionen und Akteure aus den Bereichen Inklusion und Bewegung.

Das Projekt findet statt im Rahmen der „Modellregion Inklusion“. Bis März 2020 erhält Kassel insgesamt 100 000 Euro aus Fördermitteln des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und ist damit eine von 18 hessischen Städten, die aus diesem Programm unterstützt werden. Grundlage ist der Hessische Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention.

Bürgermeisterin Friedrich betonte, dass es bei dem Thema Inklusion darum gehe, die Vielfalt, Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit in der Gesellschaft zu fördern und nicht „Gleichmacherei“ zu betreiben. „Der inklusive Denkansatz betrachtet alle Menschen als gleichberechtigte Individuen, die von vornherein und unabhängig von persönlichen Merkmalen oder Voraussetzungen Teil des Ganzen sind.“  Die eingereichten Projektvorschläge zeigten deutlich, dass das Thema Sport und Bewegung bestens geeignet sei, sich auf verschiedenen Ebenen und mit möglichst vielen Menschen auszutauschen und gute inklusive Entwicklungen für die Stadtgesellschaft zu erreichen.

Der nächste Schritt

Ein Masterplan mit dem Ziel, die Erkenntnisse und Ergebnisse des Modellvorhabens in Kassel in nachhaltige Strukturen umzusetzen, wird jetzt aktuell erarbeitet. Zudem werden die Projektverantwortlichen an den verschiedenen „Runden Tischen der Kasseler Sportvereine“ teilnehmen und die Projektinhalte vorstellen.

Preise wurden in vier Kategorien vergeben:

Kinder und Jugendliche

 „Outdoor Power – Inklusiv aktiv!“. Stadtteil Rothenditmold neu entdecken“,  
ein Projekt des Sozialen Friedensdienstes Kassel

„Sport für Kinder/Erwachsene teilweise mit mehrfach Behinderung“, ein Projekt  
von FortSchritt Nordhessen e.V.

„Begegnungs- und Bewegungsstätte Sportplatz“, ein Projekt des ESV Jahn Kassel 1913 e.V. und Dynamo Windrad

„Platz für alle - eine Nestschaukel in Waldau“, ein Projekt der Grundschule Waldau

Ältere Personen

„Tanz und Gymnastik auch im hohen Alter“, ein Projekt der DRK im Stadtteiltreff Mombach

„Tanzen gemeinsam mit Demenzerkrankten“, ein Projekt des Rot-Weiss-Klubs Kassel e.V.

„Bewegungstreff für alle - in Bad Wilhelmshöhe“, ein Projekt des TSG Wilhelmshöhe 1883 e.V.

Offen für „ALLE“

„Handi-Cup“ Fußballturnier auf den Waldauer Wiesen, ein Projekt von Dynamo Windrad Kassel e. V.

„Beim radeln dabei!“, ein Projekt von „dabei! e.V.“

„Zusammen stark“, Betreutes Training im Fitnesscenter Waldau, ein Projekt der Kasseler Werkstatt Sozialgruppe e.V.

„Treppentraining, Rollstuhl-Volleyball/-Basketball, Blasrohr-schießen“, ein Projekt der Behinderten-SportGemeinschaft  Kassel 1951 e.V.

„Ein bewegtes Quartier- Treffpunkt Annaplatz“, ein Projekt der Diakoniestationen der Ev. Kirche in Kassel gemeinnützige GmbH

„Freude am Wandern“ Wandern kann jeder, ein Projekt des 
Diakonisches Werks Region Kassel

Konzeptionelle Projekte

Erstellung eines Wegweisers für inklusive Sportangebote in Kassel und Umgebung, ein Projekt des Sportkreises Region Kassel e.V.

Erfassung inklusiver Sportangebote und  –räume, ein Projekt des Sportamtes der Stadt Kassel der Stadt Kassel und deren Veröffentlichung für ALLE!

 

Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Preisverleihung "Ein sportlich bewegtes Kassel - für ALLE

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Stadt Kassel, Foto: Harry Soremski
  • Colourbox.de
  • Stadt Kassel; Foto: Andreas Weber
  • Stadt Kassel; Foto: Dieter Schachtschneider
  • Vereinskooperationen

Glossar

integrativ (Inklusion)

integrativ (Inklusion)

Das bedeutet:
Alle machen etwas zusammen.
Niemand wird ausgeschlossen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.