Inhalt anspringen

Neuauflage des Fahrradstadtplans bietet Orientierung und gibt wertvolle Tipps

Wie kommt man am besten mit dem Rad zur Arbeit, zum Einkauf, zur Uni, zur Ausbildungsstätte oder in das Freizeitvergnügen? Die neu erschienene 8. Auflage des Fahrradstadtplans mit Umlandgemeinden hilft allen Radfahrerinnen und Radfahrern eine fahrradfreundliche Route zu finden. Das aktuelle Kartenwerk gibt einen Überblick über das Radverkehrsnetz in Kassel und Umgebung. Kartographie und Bearbeitung erfolgte durch das Fachamt Vermessung und Geoinformation. Inhaltlich unterstützte das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt das Druckprojekt. 

Das Kartenwerk zeigt wieder das Gebiet der Stadt Kassel und der Umlandgemeinden im Maßstab 1:20.000. Der Plan ist eine gute Grundlage zur Planung von Radfahrten im Raum Kassel, kann aber auch als ganz normaler Stadtplan genutzt werden. Für diesen Zweck ist ein Straßenverzeichnis integriert.

Ein flächendeckendes, nach Qualitätsgesichtspunkten differenziertes Netz für die Fahrradmobilität im Großraum Kassel wurde in die Stadtkarte eingearbeitet. Basis bildet das 260 Kilometer lange Netz beschilderter Radverbindungen in der Stadt Kassel, das um weitere empfehlenswerte Strecken sowie um zweckmäßige Lückenschlüsse ergänzt wurde.

„Der neue Fahrradstadtplan hilft Radfahrerinnen und Radfahrern ihr Ziel komfortabel und sicher zu erreichen. An dem Ziel Kassel mit den Umlandgemeinden zu verbinden, knüpft auch die Machbarkeitsstudie zu den Raddirektverbindungen an. Zudem haben wir für die kleinen Radfahrerinnen und Radfahrern auch bereits im Dezember 2018 mit dem Schülerradroutennetz in der Region Kassel den Startschuss zum Blick über die Stadtgrenzen gegeben“, teilt Verkehrsdezernent Dirk Stochla mit.

In den Farben blau und orange werden die verschiedenen Radverkehrsführungen, Radfahrstreifen, getrennte und gemischte Geh- und Radwege sowie breitere und schmalere Schutzstreifen oder auch Führungen in Tempo 30-Straßen dargestellt. Hervorgehoben werden die drei Fahrradstraßen in der Stadt: Menzel-/Landaustraße, Fiedlerstraße und Blücher-/Arndt-/Sternstraße. In roter Farbe zeigt die Karte Bestandteile des Radverkehrsnetzes, die entlang von Hauptverkehrsstraßen bislang ohne besondere Radverkehrseinrichtung geführt werden.

Touristische und städtische Radrouten sind mit einem Symbol gekennzeichnet. In der Karte ebenfalls enthalten sind Hinweise auf größere Steigungen, Fahrradwerkstätten und - Verleihsystem, beschilderte Radverkehrsverbindungen sowie besondere Gefahrenpunkte. Zusammen mit den Verbindungen außerhalb der Kasseler Stadtgrenze werden in und um Kassel Fahrradstrecken in der Länge von 867 Kilometern dargestellt.

„Die Karte bildet einen wichtigen Baustein auf dem Weg zur fahrradfreundlichen Stadt. Der Umstieg auf das umweltfreundliche Verkehrsmittel Fahrrad kann erleichtert werden. So liefert der Plan auch den „alten“ Hasen unter den Radfahrern wertvolle Tipps. Radfahren ist neben dem zu Fuß gehen, die stadt- und umweltverträglichste Art sich fortzubewegen“, betont Stadtbaurat Christof Nolda.

Wie im vor einigen Wochen neu erschienenen Amtlichen Stadtplan sind auch im Fahrradstadtplan die neuen Bau- und Entwicklungsgebiete und die rund 30 in den vergangenen Jahren neu benannten Straßen eingearbeitet.

Der Fahrradstadtplan kostet 4,50 Euro, ist klimaneutral gedruckt und ist im Buchhandel, bei Kassel Marketing, im Kasseler Rathaus (Kundenservice) und im Kundenzentrum Geodaten des Fachamtes Vermessung und Geoinformation erhältlich. Eine Teilauflage der Karte wird an alle Grundschüler in Kassel verteilt, die die Fahrradausbildung absolvieren. 

Fakten zum Fahrradstadtplan:

Beschildertes Radverkehrsnetz Stadt Kassel: 260 km
Beschildertes Radverkehrsnetz Landkreis: 315 km
Gesamtes Radverkehrsnetz Stadt Kassel: 414 km
•             Gesamtes Radverkehrsnetz Landkreis (soweit dargestellt und begrenzt durch Kartenrahmen): 453 km

Pressekontakt: documenta-Stadt Kassel, Michael Schwab

Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Kartenausschnitt RGB
Kartenausschnitt CMYK
Titelseite der Neuauflage des Fahrradstadtplans
Vorstellung des aktualisierten Fahrradstadtplan (v.l.n.r.): Anne Grimm (Radverkehrsbeauftragte), Christof Nolda (Stadtbaurat), Dirk Stochla (Verkehrsdezernent), Sandra Rus (Leiterin des Amts für Vermessung und Geoinformation), Wolfgang Schmidt (Sachgebietsleiter Amtliche Stadtkarte und Geoinformation).

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.