Inhalt anspringen

Satzungsänderungen für die Kitas und die Betreuung von Grundschulkindern zum 1. August 2018

Der Magistrat der Stadt Kassel hat in seiner Sitzung am 28. Mai 2018 die Änderungen der Satzungen für die Inanspruchnahme von Angeboten für Kinder bis zur Einschulung in der Stadt Kassel („Satzung Kita“) und für Grundschulkinder der Stadt Kassel beschlossen und sie zur endgültigen Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung empfohlen. Die nächste Sitzung der Stadtverordneten findet am 18. Juni 2018 statt. Nach der Beschlussfassung erfolgt dann die Veröffentlichung.

Mit dem Inkrafttreten der Änderungen der „Satzung Kita“ wird die Kostenbeitragsfreistellung des Landes in Kassel zum 01. August 2018 umgesetzt. Damit wird die Betreuung für Kinder ab dem dritten Lebensjahr bis zur Einschulung für Halbtags- und Dreivierteltagsplätze kostenfrei. Für Ganztagsplätze verringert sich der monatliche Kostenbeitrag von 176 Euro auf 40,40 Euro.

Mit den Satzungsänderungen der Satzung Grundschulkinder wird an den Schulstandorten im Pakt für den Nachmittag für alle Kinder eine kostenfreie Teilnahme am schulischen Betreuungsangebot ohne Ferienbetreuung an bis zu fünf Tagen ermöglicht. Der Kostenbeitrag für das Angebot im Pakt für den Nachmittag bis 14.30 Uhr mit Ferienbetreuung wird ab 1. August von 115 Euro auf 52 Euro gesenkt.

Die Kostenbeiträge für die übrigen Betreuungsangebote mit Ferienbetreuung bleiben unverändert.

Für die Stadt Kassel ist ein kostenfreies / kostengünstiges Angebot für Kinder ab dem dritten Lebensjahr ein Baustein für eine familienfreundliche Stadt. Die finanziellen Entlastungen werden für die Familien spürbar sein. „In Bezug auf die Chancengleichheit sozial benachteiligter Familien und insbesondere von Kindern stellt der kostenfreie Besuch eines Ganztagsangebotes an den Grundschulen eine Möglichkeit dar, Benachteiligungen auszugleichen und der kommunalen Bildungsverantwortung Rechnung zu tragen“, so Anne Janz.

Der Ausbau der Ganztagsangebote an den Grundschulen, die bisher nicht in den Pakt für den Nachmittag aufgenommen wurden ist geplant und wird in den nächsten Jahren vorangetrieben.

Pressekontakt: documenta-Stadt Kassel, Susanne Albert

Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.