Inhalt anspringen

Neues System im Test: Bewässerungssäcke zur Baumbewässerung

Aufgrund des Klimawandels häufen sich die Trockenperioden, worunter insbesondere die Stadtbäume sehr leiden. Um dem entgegenzuwirken, wässert das Umwelt- und Gartenamt von April bis September fast täglich mit fünf Bewässerungsfahrzeugen frisch gepflanzte Bäume und Blumenbeete. An heißen Tagen werden hierfür bis zu 25.000 Liter Wasser im Stadtgebiet benötigt.

Um die Bewässerung der Bäume zu optimieren, testet das Umwelt- und Gartenamt jetzt eine neue Methode. Dabei werden um die neugepflanzten Jungbäume sogenannte Wassersäcke angebracht, die mit etwa 50 Litern Wasser befüllt werden. Die grünen, im unteren Teil perforierten UV-beständigen Polyethylenkunststoffsäcke, die mit einem Reißverschluss um den Jungbaum befestigt werden, geben das Wasser in kleinen Mengen über sechs bis zehn Stunden an den Baum ab.

Zunächst soll das aus Amerika stammende System an 40 Bäumen getestet werden. Die Kosten belaufen sich pro Wassersack auf zirka 18 Euro. Die Bevölkerung wird gebeten, die Säcke nicht zu verändern.

Pressekontakt: documenta-Stadt Kassel, Susanne Albert

Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.