Inhalt anspringen

Dr. Wolfgang Zippel Stiftung - Ein Vierteljahrhundert Kunstförderung wird feierlich begangen

Programm: Preisverleihung: 13. Juni 2018, 18 Uhr; Ausstellung: 14.–24. Juni 2018 tägl. 11–18 Uhr; Konzert und Künstlergespräche: 21. Juni 2018, 18 Uhr; Finissage: 24. Juni 2018 Kasseler Kunstverein, 15 Uhr;

Kassel (psk). In diesem Jahr feiert der Kasseler Kunstpreis der Dr. Wolfgang Zippel Stiftung sein 25jähriges Jubiläum. Seit einem Vierteljahrhundert hat die Stiftung über die Förderung künstlerischer Projekte, den Ankauf von Werken für die Kasseler Artothek und durch den jährlich vergebenen Kunstpreis das kulturelle und künstlerische Leben Kassels geprägt und gestärkt.

„Die Form des langfristigen, strukturellen Mäzenatentums, wie es die Dr-Wolfgang Zippel Stiftung ausübt, ist selten und seine positive, gestalterische Wirkung auf die Kunstlandschaft in Kassel ist überall erfahrbar“, sagte Kulturdezernentin Susanne Völker anlässlich des Jubiläums.

Das 25jährige Jubiläum wird mit verschiedenen Veranstaltungen feierlich begangen.

Kasseler Kunstpreis für Nachwuchskünstlerinnen und –künstler am 13. Juni

Seit Anfang der 1990er Jahre vergibt die Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung den Kasseler Kunstpreis für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler in den Bereichen Bildende Kunst und Musik. Zunächst wird er Kasseler Kunstpreis 2018 am Mittwoch, 13. Juni, 18 Uhr, im Kassler Kunstverein auf Vorschlag des Stiftungsrates an Olga Holzschuh (Bildenden Kunst) und Janek Vogler (Musik) vergeben. Mit der Zuerkennung des Preises würdigt der Stiftungsrat im Sinn von Dr. Wolfgang Zippel die engagierte und Vielversprechende Arbeit der Preisträgerin und Preisträgers.

Ausstellung von Preisträgerinne und Preisträgern der vergangene 25 Jahre vom 14. bis 24 Juni

In der Ausstellung, die im Rahmen der Preisverleihung am 13. Juni ab 18 Uhr im Kasseler Kunstverein eröffnet wird, stellt Olga Holzschuh einige ihrer Werke dem Publikum vor. Die Künstlerinnen und Künstler, deren Werke aktuell von der Stiftung für die Artothek Kassel angekauft wurden, sind ebenfalls ausgestellt. Ein besonderes Highlight zum Jubiläum der Stiftung ist die Präsentation weiterer Kunstwerke von Preisträgerinnen und Preisträgern der vergangenen 25 Jahre.

Weitere an der Ausstellung beteiligte Künstlerinnen und Künstler sind: Angela Ender, Monika Goetz, Eva-Maria Grüneberg, Angela Hiß, Anna Holzhauer, Natalie Ital, Nicole Jana, Nils Klinger, Katrin Leitner, Ute Lindner, Jenny Michel, Charlotte Mumm, Jens Nedowlatschil, Astrid Schneider, Ann Schomburg, Käthe Schönle, SpringerParker (candela2), Günter Stangelmayer, Robert Sturmhoevel, Johannes von Stenglin, Nicolas Wefers, Daniela Witzel.

Die Ausstellung im Kasseler Kunstverein im Fridericianum ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Konzert und Künstlergespräche

Das Jubiläum der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung wird am Donnerstag, 21. Juni, ab 18 Uhr wird mit einem Konzert der Musikpreisträgerinnen und -preisträger aus den letzten 25 Jahren und Künstlergesprächen mit ehemaligen Preisträgern der Bildenden Kunst gefeiert. Besucher haben die Möglichkeit, auf einem musikalisch begleiteten Rundgang durch die Jubiläumsausstellung aus erster Hand die ausgestellten Werke und ihre Hintergründe kennenzulernen. Der Weg führt weiter zum Theater im Fridericianum (tif), in dem ab circa 20 Uhr die Bühne frei ist für die Musik.

An den Künstlergesprächen nehmen teil: Nils Klinger, Ute Lindner, Jenny Michel, Ann Schomburg, Nicolas Wefers

Beteiligte Musikerinnen und Musiker sind: Stephan Emig, Thomas Höhl, Joern and The Michaels, Nicole Jukic, Michael Kravtchin, Jörg Pfeil, Olaf Pyras, Pia-Maria Sauer, Ji-Youn Song, Markuz Walach, Gertrud Weyhofen

Finissage:

Die Finissage am Sonntag, 24 Juni, ab 15 Uhr beendet die Feierlichkeiten zum Jubiläum der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung. Hier haben Besucherinnen und Besucher noch einmal die Möglichkeit, sich mit Preisträgerinnen und Preisträgern der Bildenden Kunst aus den letzten 25 Jahren auszutauschen und deren Werke aus einer persönlichen Perspektive kennenzulernen.

Künstlergespräche finden statt mit: Angela Ender, Eva-Maria Grüneberg, Angela Hiß, Anna Holzhauer, Katrin Leitner, Jens Nedowlatschil, Käthe Schönle, Günter Stangelmayer, Robert Sturmhoevel, Johannes von Stenglin, Daniela Witzel

Aktion: „Musik der Zeit“

Hintergrund

Der Kunstpreis und die darüber hinaus gehenden Aktivitäten der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung entfalten ihre Kraft nicht nur über die finanziellen Mittel, die sie vornehmlich jungen, regionalen Künstlerinnen und Künstlern zur Verfügung stellt. Auch die damit verbundene Anerkennung und öffentliche Aufmerksamkeit sind wichtige Ergebnisse der Stiftungsarbeit, denn sie stärken die Preisträgerinnen und Preisträger in ihrer Arbeit und schaffen somit eine wichtige Motivation für deren künstlerische Weiterentwicklung. In der engen Zusammenarbeit zwischen dem siebenköpfigen Stiftungsrat und dem Kulturamt als städtischem Partner hat sich in den vergangenen 25 Jahren eine Förderkulisse etabliert, von der die Stadt in ihrer Gesamtheit profitiert und die auch in Zukunft gepflegt und weiterentwickelt werden soll.

Stadt Kassel
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.