Inhalt anspringen

Erika Krauskopf-Stiftung fördert museumspädagogische Arbeit im Stadtmuseum Kassel mit 5.000 Euro

Mit 5.000 Euro fördert die Erika Krauskopf-Stiftung, eine von aktuell 45 Zustiftungen unter dem Dach der Bürgerstiftung für die Stadt und den Landkreis Kassel, die museumspädagogische Arbeit im Stadtmuseum Kassel. Der Vertreter der Erika Krauskopf-Stiftung, Michael Heinecke, hat die Summe jetzt symbolisch an die Vorsitzende des Vereins Freunde des Stadtmuseums e. V., Gabriela Wolff-Eichel, überreicht.

Um die vielfältigen Aufgaben des Stadtmuseums zu unterstützen, soll mit diesen Mitteln ein Freiwilliges Soziales Jahr im Stadtmuseum für junge Menschen eingerichtet werden, die gerade ihren Schulabschluss gemacht haben und sich vor der Ausbildung oder dem Studium orientieren wollen. Dahinter steht auch die Idee, dass sie dem Alter von Kindern und Jugendlichen noch nahe sind, eine ähnliche Sprache sprechen und neue Ideen und Vorgehensweise einbringen können.

Michael Heinecke, Vertreter der Erika Krauskopf-Stiftung, sagte: "Der Stifterin Erika Krauskopf lag die Förderung von Jugendbildungsprojekte sowie von Projekten des Tier- und Umweltschutzes am Herzen. So harmonierte das Anliegen der Unterstützung einer Stelle des Freiwilligen Sozialen Jahres rund um die museumspädagogische Arbeit im Stadtmuseum mit dem Stiftungszweck wunderbar." 

"Wir sind der Auffassung, dass jeder Grundschüler mindestens einmal während seiner Grundschulzeit im Stadtmuseum gewesen sein muss. Das Stadtmuseum als außerschulischer Lernort erfüllt eine wichtige Aufgabe. Darüber hinaus werden in den Ferien regelmäßig Workshops angeboten. Museumspädagogik hört bei den Kindern und Jugendlichen nicht auf. Die Workshops sind zum Teil auch so konzipiert, dass Junge und Alte teilnehmen können", so Gabriela Wolff-Eichel.

Mitarbeiten könnte der Freiwilligendienst nach den Vorstelllungen der Freunde des Stadtmuseums in der Vorbereitung neuer Ausstellungen und Veranstaltungen, bei der Konzeption eigener Kinder-Veranstaltungen zu den Themen der Dauer- und Sonderausstellungen, der Konzeption pädagogischer Materialien, bei der

Recherche und Hilfe zur Erstellung von Sonderausstellungstexten sowie von Konzeptionen schwerpunktmäßig für Kinder, bei der Vorbereitung und Durchführung von Großveranstaltungen wie der Museumsnacht und beim Aufbau neuer Sonderausstellungen. Mit diesem Hintergrund sowie der Teilnahme an Treffen und Sitzungen würden sie einen umfassenden Einblick in den verwaltungstechnischen Abläufen eines Museums sowie in die Bereiche Grafik, Restaurationstechniken, Magazinieren und wissenschaftliche Arbeitsweisen erhalten.

Hintergrund

Die Bürgerstiftung ist mit einem Stiftungskapital von rund 11 Mio. Euro die zweit größte Bürgerstiftung in Deutschland.

Die Erika Krauskopf-Stiftung unterstützt laut ihrem Stiftungszweck Tier- und Umweltschutz sowie Jugendbildungsprojekte. Frau Krauskopf war selbst Ingenieurin.

Pressekontakt: documenta-Stadt Kassel, Michael Schwab

Stadt Kassel
Kommunikation, Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rathaus / Obere Königsstraße 8
34112 Kassel

Telefon: 0561 / 787-1231 oder 0561 / 787-1232
Telefax: 0561 / 787-87
E-Mail: pressekasselde

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.