Logo:Zippel-Kopf

Ji-Youn Song

Preisträgerin Kasseler Kunstpreis 2005
Die Künstlerin Ji-Youn Song wurde 2005 mit dem Kasseler Kunstpreis in der Sparte "Musik" ausgezeichnet.

Über Ji-Youn Song
Mit Ji-Youn Song ging 2005 der zweite Kunstpreis im Bereich Musik an eine Künstlerin, die durch ihre rege Konzerttätigkeit bereits eine feste Größe im Kasseler Kulturleben darstellt. In den vergangenen Jahren wirkte sie bei verschiedenen Projekten wie etwa "Klavier mal anders" oder "achtmal alte brüderkirche" mit. Schwerpunkt ihres Treibens ist die Neue Musik. Den Stiftungsrat überzeugte die 1975 in Seoul geborene Süd-Koreanerin nicht nur durch ihre Suggestivkraft und Grazie, sondern auch durch konkrete Projektplanungen, die für das Jahr 2005 und längerfristig angedacht sind. Song schloss die Studiengänge Künstlerische Ausbildung, Musikpädagogik und Neue Musik an der Hochschule für Musik in Detmold ab. In Kassel ist sie seit 1997 unter anderem als Klavierlehrerin und Lehrbeauftragte an der Universität Kassel tätig und arbeitet dafür auch an verschiedenen pädagogischen Konzepten.

Biografie
1975 geboren in Seoul/Süd-Korea
1979 Beginn des Klavierunterrichts
1981, 1983, 1985 Preisträgerin "Jugend musiziert" in Korea

1993-1996
Studium der Kinderpädagogik an der Buchon-University, Korea
erste eigene Unterrichtspraxis am Klavier
Klavierunterricht bei Jong-Hee Ahn-Menke

1996 Musikstudium an der Musikakademie Kassel bei Stefan Imorde
seit 1997 Klavierlehrerin in Kassel
1997-2002 Studium der Musikpädagogik an der Musikhochschule Detmold
seit 1997 Studium "Künstlerische Ausbildung" an der Musikhochschule Detmold
1998-2003 Klavierlehrerin in Detmold
2003 Teilnahme am Meisterkurs von Bruno Canino
2004 Stipendiatin bei der "Internationalen Ensemble Modern Akademie" in Frankfurt
2003-2005 Zusatzstudiengang "Neue Musik" bei Kristi Becker-Platz
seit 2005 Lehrauftrag im Fachbereich Musik an der Universität Kassel

Außerdem: Klavierabende und Auftritte bei verschiedenen Konzerten, oft mit dem Schwerpunkt Neuer Musik, auch Liedbegleitung, Kammermusik und experimentelle Musik.

Veröffentlicht am:   10. 11. 2009