Logo:Zippel-Kopf

Christiane Hause

Aluminiumobjekt ohne Titel; © Christiane Hause

Preisträgerin Kasseler Kunstpreis 1999

Die Künstlerin Christiane Hause wurde 1999 mit dem Kasseler Kunstpreis in der Sparte "Bildende Kunst" ausgezeichnet.

Biografie
1969 in Rendsburg geboren
1994-2000 Studium der freien Kunst an der Kunsthochschule der Universität Kassel
1996 Aufenthalt in Berlin (Atelier Love-WG)
1998 Arbeit im Atelier »Kunstetage Dock 4« Kassel

Wohnhausmodell; © Christiane Hause

Ausstellungen

1995 Freie Kieler Kunstausstellung
1996 »Mini Christel - Doppel Olga« Galerie Stellwerk, Kassel (E)
1997 »Das Haus geht baden« Hallenbad Ost, Kassel
1998 »Penthouse« Produzentengalerie Kassel Dock 4, Kassel (E)
         »Das Verschwinden der Kunst wird aus gesellschaftlichen Gründen auf unbestimmte Zeit verschoben«, Kasseler Kunstverein (K)
         »Mimikry«, Trafohaus, Kassel (E)

1999 Ausstellung anlässlich der Verleihung des Kasseler Kunstpreises der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung, Neue Galerie, Kassel
2000 »Acht junge deutsche Künstler, ausgewählt von Urs Lüthi«, Centre d'Arts Plastiques, Saint-Fons Frankreich (K)

Auszeichnungen
1996 Kulturpreis Meldorf
1999 Kasseler Kunstpreis der Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung

Kinder- und Hausmärchen - Über einige Aspekte im Werk von Christiane Hause
Die Begegnung des dem Elternhaus entwachsenen Erwachsenen mit der eigenen Vergangenheit ist in verstörender Weise irritierend. ...Mehr

Veröffentlicht am:   18. 04. 2010