Startseite Kinder- und Jugendförderung

Wir fördern Jugendprojekte

Wir vermitteln gemeinsam mit Jugendlichen die Idee in die Politik und helfen die Entscheidungsträger zu überzeugen. Mit etwas Glück und guten Argumenten werden Ideen auch finanziell unterstützt.

Weiterführende Informationen:


1. Was ist der "Feuerwehrtopf"?

Im Haushalt der Stadt Kassel wurde ein so genannter „Feuerwehrtopf Jugend“ eingerichtet, mit dem auf unvorhergesehene Situationen und Bedarfe im Jugendbereich flexibel reagiert werden soll. Die Mittel sollen unkomplizierte und schnelle Unterstützung für Projekte im Kinder- und Jugendbereich ermöglichen.

2. Welche Regeln gelten für die Antragsstellung?

Für die Antragsstellung sind zwei der vorliegenden Kriterien ausreichend:

  • Es handelt sich um ein Projekt von Jugendlichen für Jugendliche.
  • Durch eine unvorhergesehene Situation besteht Handlungsbedarf.
  • Eine kurzfristige und schnelle Handlungsnotwendigkeit ist vorhanden.
  • Eine Notfinanzierung für laufende Projekte ist möglich.

Die städtischen Zuwendungsrichtlinien in der jeweils gültigen Fassung haben Gültigkeit.


3. Wer kann beantragen?

Anträge können von Jugendgruppen, gemeinnützigen Vereinen, anerkannten Verbänden und anerkannten freien Trägern der Jugendhilfe gestellt werden.

Schulische Projekte und Projekte in Kindertagesstätten werden mit diesen Mitteln nicht gefördert.


4. Was kann beantragt werden?

Die Mittel können für Teil- oder Vollfinanzierung von Projekten beantragt werden. Die Mittel können als Sachkosten und/oder Personalkosten verwendet werden. Investive Kosten sind nicht förderfähig. Bereits abgeschlossene Projekte können nicht gefördert werden.

5. Wie ist das Antragsverfahren?

Anträge müssen auf dem vorgegebenen Antragsformular bei der Kinder- und Jugendförderung der Stadt Kassel gestellt werden.

Sie werden an bis zu drei Regelterminen des Fachausschusses II (Fachausschuss für Kinder- und Jugendförderung / Beteiligungsfragen) beraten und entschieden. (Termine bitte erfragen)


6. Wer entscheidet über die Anträge?

Die Anträge werden durch den Fachausschuss II (Fachausschuss Kinder- und Jugendförderung / Beteiligungsfragen) beraten und entschieden. Der Fachausschuss II ist Teil des Jugendhilfeausschusses der Stadt Kassel.

Downloads:

Veröffentlicht am:   18. 12. 2017  


Social Media