Brüder Grimm

Populäre Märchensammler, berühmte Forscher, große Europäer: Die Brüder Grimm kennt man auf der ganzen Welt. Wer ihren Namen hört, denkt an Märchen, an Deutschland - und an Kassel, die Hauptstadt der Deutschen Märchenstraße.

Ihr Name weckt Gefühle und Erinnerungen, aber auch Ehrfurcht. Er führt Menschen aus allen Kontinenten nach Deutschland. Und an den Ort, von dem aus das einzigartige Wirken der Brüder seinen Weg nahm: nach Kassel. Ihre „Kinder- und Hausmärchen“ sind das meist gelesene, meist verkaufte und meist übersetzte deutschsprachige Buch. Die Kasseler Handexemplare der „Kinder- und Hausmärchen“ sind Weltdokumentenerbe der UNESCO und ein großer Schatz, den Kassel beherbergt.

Wilhelm und Jacob Grimm

Anziehungskraft für Gäste aus aller Welt

Die Menschen in Kassel stehen zum großartigen Erbe, das Jacob und Wilhelm Grimm ihnen hinterlassen haben. Und sie begreifen es als Chance. Wer auch immer sich für die Brüder Grimm oder Märchen interessiert, für den soll es ein zentrales Ziel geben: Kassel.

Die Brüder Grimm zählen neben der Kunstausstellung documenta und dem Bergpark Wilhelmshöhe zu den zentralen Anziehungspunkten. Generationen von Kindern sind mit den in mehr als 170 Sprachen übersetzten „Kinder- und Hausmärchen“ aufgewachsen. Sie verbinden Völker und bilden den Spannungsbogen zwischen Tradition und Moderne.

Ihre Kasseler Zeit beschrieben die Brüder Grimm als die „arbeitsamste und vielleicht die fruchtbarste Zeit“ ihres Lebens. Nicht nur die „Kinder – und Hausmärchen“ wurden hier von Jacob und Wilhelm Grimm zusammengetragen, auch zahlreiche weitere Werke mit weltweiter Wirkung wie die „Deutsche Grammatik“ und das „Deutsche Wörterbuch“ haben von Kassel aus ihren Weg genommen und sind Meilensteine der Deutschen Sprachwissenschaft.

Die Bedeutung der Brüder Grimm für Kassel zeigt sich auch in der umfassenden Grimm-Sammlung der Stadt Kassel, die neben Büchern und Briefen der Brüder Grimm zahlreiche Zeichnungen und Grafiken des Malerbruders Ludwig Emil Grimm sowie eine Vielzahl an Objekten zum Leben und Wirken der Brüder Grimm und der Märchen verwahrt. Die Objekte der städtischen Grimm-Sammlung werden in der GRIMMWELT Kassel ausgestellt, stehen aber auch weltweit für Ausstellungen sowie die Forschung zur Verfügung.

Grimm-Portal bündelt die digitalisierten Bestände

Im Bereich der Forschung besteht eine enge Kooperation zwischen der Stadt und der Universität Kassel. Zum einen mit der  Professur für „Werk und Wirkung der Brüder Grimm (Öffnet in einem neuen Tab)“, die sich der Untersuchung von Leben und Werk der berühmten Brüder widmet, zum anderen mit der Universitätsbibliothek, die ebenfalls über wertvolle Grimmiana verfügt und diese auch für die internationale Forschung vor Ort und digital zur Verfügung stellt.

Die digitale Zusammenführung der nordhessischen Grimmschätze erfolgt im  Grimm-Portal (Öffnet in einem neuen Tab). Die Webseite umfasst 2.380 Briefe, über 500 Handschriften und andere Dokumente, darunter Visitenkarten, Bilder und Aufsätze ebenso wie die von der UNESCO zum Weltdokumentenerbe ernannten Handexemplare der „Kinder- und Hausmärchen“ mit handschriftlichen Anmerkungen der Brüder Grimm. Neben den Beständen der Universitätsbibliothek stehen dort bereits einige Briefe der städtischen Grimm-Sammlung jedem Interessierten zur Verfügung. Durch die Digitalisierung weiterer Grimmiana wird das Portal in den nächsten Jahren sukzessive ausgebaut und macht den Grimm-Nachlass weltweit kostenlos im Internet verfügbar.

  • Kassel Kultur 2022

    GRIMMWELT Kassel

    In der GRIMMWELT Kassel kommen die berühmten Märchensammler und Sprachforscher Jacob und Wilhelm Grimm in der Jetztzeit an: Wertvolle Originale, künstlerische Werke, multimediale Beiträge und Mitmach-Angebote versprechen ein spannendes Erlebnis.
    Die Seite enthält:
  • Sie gehören zu den wertvollsten Schätzen aus dem Erbe der berühmten Sprachforscher: die Handexemplare der von den Grimms gesammelten Kinder- und Hausmärchen. Die Bände zählen seit 2005 zum Weltdokumentenerbe und sind ein Herzstück der GRIMMWELT Kassel.
  • Neben der Ausstellung einzigartiger Originale in Kasseler Museen ist auch die wissenschaftliche Erforschung und Erschließung der Kasseler Grimmsammlungen an der Universität Kassel ein Grund für das wachsende internationale Interesse.
  • Brüder Grimm

    Grimm digital

    Die Stadt Kassel und die Universität Kassel kooperieren eng, um wertvolle Bestände aus dem Nachlass der Brüder Grimm für Forschung und Stadtgesellschaft besser verfügbar zu machen. Über die Universitätsbibliothek wird dieses Ziel erreicht.
  • Der Lutherplatz in Kassels Innenstadt trägt wegen seines reichen Baumbestands auch den Beinamen "Grüne Lunge". Von 1561 bis 1843 wurde der Platz als Friedhof genutzt. Auch Familienmitglieder der Brüder Grimm haben hier ihre Ruhestätte gefunden. Die Stadt pflegt diese und andere Ehrengräber auf dem Platz.