Stadtteilfest 2021

Das jährliche Fest im Wesertor zieht jährlich zahlreiche Bewohner und Bewohnerinnen des Stadtteils an. Aufgrund der Corona‐Pandemie wurde 2020 ein neues Format entwickelt.

Neues Format für das Stadtteilfest im Wesertor

In einem kleinteiligen sowie räumlich und zeitlich entzerrten Rahmen fanden rund 25 Angebote für Jung und Alt statt - vorwiegend draußen und kostenlos.

Den Abschluss bildete die fünftägige Aktion „Erlebbarer Stadtraum Pferdemarkt“: auf einem für den motorisierten Verkehr gesperrten Abschnitt der Kastenalsgasse boten die Künstlerin Sarah Metz, die Braumanufaktur Steckenpferd sowie das Spielmobil Rote Rübe ein buntes Programm als Testphase einer zukünftigen Verkehrsberuhigung am Pferdemarkt.

„Vor allem aber haben die vielen Veranstaltungen und das Engagement der zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer den Blick auf das enorme Potenzial des Pferdemarktquartiers gelenkt“ betont Stadtbaurat Christof Nolda. Und auch die Künstlerin Sarah Metz, die für Mitmachworkshops zum Möbelbauen, Flohmarkt und Kiezkino auf der abgesperrten Straße gesorgt hat, war mit den fünf Tagen sehr zufrieden: „Es freut mich, dass wir vor allem viele Kinder aus dem Quartier mit dem Angebot angesprochen haben.“

Kooperationspartner sind: ACT, Ausländerbeirat der Stadt Kassel, Diakonisches Werk – Aufsuchende Suchthilfe, Ev. frei. Gemeinde Möncheberg, Fahrradkulturgarten, Freestreet, Freestyle gGmbH, GemeinschaftsGarten Wesertor, Goethe‐Gymnasium, GWA, Hier im Quartier, Kulturzentrum Schlachthof – Aktive Eltern, Atelier am Pferdemarkt 14 (Michael Lampe), Neue Brüderkirche, Ortsbeirat Wesertor, Residenz Ambiente, Rote Rübe, Stadt Kassel, Stadtteilzentrum Wesertor, Zirkutopia sowie die Stadtteilakteure Marina Eimer, Sarah Metz, Luise Ende, Christian Klobuczynski sowie Frank Schiller.