Inhalt anspringen

Wohnungsbrand

21.9.2018: Um 15.18 Uhr wurde der Löschzug der Feuerwache 1 zu einem piependen Rauchwarnmelder in ein Mehrfamilienhaus in der Kölnischen Straße gerufen.

Ein Nachbar wurde durch das Piepen des Rauchwarnmelder aufmerksam und rief die Feuerwehr über Notruf 112. Als die Beamten wenige Minuten später eintrafen konnten sie leichten Brandgeruch wahrnehmen und verschafften sich sofort Zugang zur betroffenen Wohnung. Unter Atemschutz und mit Löschgerät gingen die Beamten in die Wohnung vor und fanden dort einen 95-jährigen Mann, den sie sofort ins freie verbrachten. Leider konnte der Rettungsdienst und eine hinzugerufene Notärztin nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Wohnung wurde mit einem Druckbelüfter entraucht und der Polizei übergeben. Die Brandursache wird zur Zeit ermittelt. Die Berufsfeuerwehr Kassel war mit 14 Feuerwehrkräften und vier Rettungsdienstkräften vor Ort. Während des laufenden Brandeinsatzes wurde die Feuerwehr noch parallel zu einem Verkehrsunfall in die Frankfurter Straße/Korbacher Straße gerufen. Dort waren vier Pkw verunfallt und zwei Menschen mussten in Krankenhäuser transportiert werden. Auch bereitstehende Einsatzkräfte aus der Kölnischen Straße wurden dorthin abgerufen.

Die Freiwilligen Feuerwehren Nordshausen und Wolfsanger wurden vorsorglich alarmiert, um für weitere Einsätze bereit zu stehen. Die Lage beruhigte sich gegen 16.30 Uhr und die Einsatzbereitschaft der ehrenamtlichen Kräfte konnte wieder aufgehoben werden.

Veröffentlicht am: 21.9.2018

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...