Inhalt anspringen

Dachstuhlbrand durch Blitzeinschlag

22.6.2017: Gleich zwei Blitzeeinschläge kurz nacheinander beschäftigten die Feuerwehr Kassel am Donnerstagabend.

Um 20.56 Uhr schlug ein Blitz in ein Mehrfamilienhaus in Oberzwehren in der Straße Waranwiesen ein. Laut eingegangenem Notruf befänden sich noch mehrere Menschen im Gebäude und das Dach würde brennen. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sich die Bewohner schon alle in Sicherheit gebracht. Das brennende Dach wurde über ein C-Rohr im Außenangriff und mit einem C-Rohr über die Drehleiter gelöscht. In der Dachgeschoßwohnung mussten Wände geöffnet werden um an Glutnester zu gelangen. Der Einschlag war so heftig, dass der Schornsteinkopf regelrecht gesprengt wurde. Lose Trümmer mussten in Absprache mit dem Bezirksschornsteinfegermeister beseitigt werden. Die Feuerwehr war mit 28 Einsatzkräften über zwei Stunden im Einsatz. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 40.000 Euro. Nur 16 Minuten später erreichte die Feuerwehr ein zweiter Notruf über einen Blitzeinschlag in ein Haus in der Jahnstraße. Hier Schlug der Blitz ebenfalls in den Schornsteinkopf, zu einem Brand kam es jedoch nicht. Der Löschzug der Feuerwache1 und die Freiwillige Feuerwehr Wolfsanger sicherten den Schornstein gegen herabfallende Teile. Verletzt wurde niemand, die Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften vor Ort.

Veröffentlicht am: 24.6.2017

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...