Inhalt anspringen

Brand in Gebäuden mit Menschenleben in Gefahr

29.04.2021: Die Feuerwehr Kassel wurde gegen 15:00 Uhr zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in einerWohnung in der Gottschalkstraße alarmiert.

Rauchentwicklung aus Gebäude

Aufgrund mehrerer eingehender Notrufe wurde bereits auf der Anfahrt des Löschzuges der Feuerwache 1 das Alarmstichwort auf "Brand in Gebäuden mit Menschenleben in Gefahr" erhöht.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle konnten eine starke Rauchentwicklung sowie Flammen aus einem geborstenen Fenster einer Wohnung im 2.Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses festgestellt werden. Alle Bewohner der angrenzenden Wohnungen konnten das Gebäude bereits unverletzt verlassen. Zu diesem Zeitpunkt war allerdings noch unklar, ob sich noch Personen in der Wohnung befanden. Daraufhin wurde umgehend ein Trupp unter Atemschutz mit C-Strahlrohr in die betroffene Wohnung zur Menschenrettung und Brandbekämpfung geschickt.

Das Feuer in dem betroffenen Zimmer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden und es stellte sich heraus, dass sich keine Personen mehr in der Wohnung befanden. Im Zimmer brannten mehrere Einrichtungsgegenstände. Durch das frühzeitige Eingreifen konnte das Feuer auf das Zimmer begrenzt werden. Die Wohnung ist dennoch aktuell nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehr Kassel setzte im Verlauf des Einsatzes insgesamt zwei Trupps unter Atemschutz, unter anderem zum Ablöschen von Glutnestern ein.

Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 50.000 Euro geschätzt.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...