Inhalt anspringen

Brand in Sondergebäuden

27.08.2020: Am frühen Donnerstagmorgen ist der Leitstelle der Feuerwehr Kassel ein Brand im Ludwig-Noll-Krankenhaus über Notruf gemeldet wurden.

Einsatz des Drehleiterfahrzeuges am Gebäude

Noch auf der Anfahrt zur Einsatzstelle erhielten die Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes die Information, dass sich der Brand bereits auf den Dachstuhl des Gebäudes ausgebreitet hat. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte war das 2. Obergeschoss des dreigeschossigen Gebäudes bereits durch Mitarbeiter des Krankenhauses geräumt und die Patienten in einen sicheren Bereich gebracht.

Die Feuerwehr setzte zur Brandbekämpfung im Außenbereich die Drehleiter mit einem Trupp unter Atemschutz ein. Im Innenangriff befanden sich zwei weitere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung im zweiten Obergeschoss und auf dem Dachboden des Gebäudes. Parallel wurde durch Mitarbeiter des Rettungsdienstes und des Krankenhauses auch das erste Obergeschoss geräumt und die Patienten in einen sicheren Bereich gebracht. Während des Einsatzes wurden keine Personen verletzt. Nachdem der Brand unter Kontrolle war, musste sowohl die Fassade des Gebäudes, als auch der Dachstuhl im betroffenen Bereich geöffnet werden. Dies war zur Nachlöscharbeiten und zur Suche nach Brandnestern erforderlich.

Die gesamte Einsatzdauer betrug knapp vier Stunden. Im Einsatz waren neben den Kräften der Berufsfeuerwehr auch drei Freiwillige Feuerwehren der Stadt Kassel, sechs Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, ein leitender Notarzt und ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst.

Um den Grundschutz der Stadt Kassel sicherzustellen, ist für alle Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Kassel Vollalarm für den Zeitraum des Einsatzes ausgelöst wurden. 

Veröffentlicht am: 27.8.2020

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...