Inhalt anspringen

Brand in Gebäuden mit Menschenleben in Gefahr

24.04.2020: Zu einem Zimmerbrand kam es heute gegen 16.40 Uhr im Stadtteil Fasanenhof in Kassel.

Dabei wurden fünf Personen verletzt, zwei davon mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation zur weiteren Behandlung in ein städtisches Krankenhaus transportiert werden.

Der Leitstelle der Feuerwehr Kassel wurde ein Zimmerbrand in der Hebbelstraße gemeldet, mehrere Bewohner sollten sich noch in der Brandwohnung befinden.

Daraufhin alarmierte die Leitstelle den Löschzug der Feuerwache 1, die Freiwillige Feuerwehr Kassel Wolfsanger, sowie mehrere Einheiten des Rettungsdienstes. Vor Ort hatten beim Eintreffen der Feuerwehr bereits alle Bewohner die Wohnung verlassen. Sie wurden durch einen anwesenden Notarzt und den Rettungsdienst untersucht und behandelt. Zwei Personen mussten mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in eine Klinik transportiert werden, die anderen Bewohner konnten vor Ort behandelt werden. Die Feuerwehr ging mit einem Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor. In der Wohnung stellten die Einsatzkräfte fest, dass der Brand durch Löschmaßanhmen der Bewohner schon nahezu erloschen war. Die Feuerwehr führte kleinere Nachlöscharbeiten durch und belüftete umfangreich die Wohnung. Für die Dauer der Löscharbeiten war die Hebbelstraße im Bereich der Einsatzstelle gesperrt.

Veröffentlicht am: 24.4.2020

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...