Inhalt anspringen

Brand in Gebäuden

25.05.2019: Gegen 4.15 Uhr wurde der Feuerwehr Kassel durch Anwohner eine starke
Rauchentwicklung in einem Geschäft in der Heckerswiesenstraße gemeldet.

Bei dem Objekt handelt es sich um einen Lebensmittelgroßhandel mit angrenzendem Wohngebäude. Beim Eintreffen der ersten Kräfte wurde ein komplette Verrauchung des gesamten Lagerbereiches festgestellt. Durch einen vorhandenen Objektschlüssel konnte sich schnell Zugang zum Gebäude verschafft werden. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Das Feuer konnte im hinteren Bereich der Lagerhalle lokalisiert und zügig abgelöscht werden. Dennoch kam es durch die enorme Rauchentwicklung zu einem hohen Schaden an den eingelagerten Lebensmitteln und dem Gebäude.

Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde das Gebäude mittels Lüftern entraucht. Insgesamt wurden drei Trupps unter Pressluftatmer eingesetzt. Eine weitere Brandausbreitung konnte verhindert werden. 30 Feuerwehrangehörige von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr waren zwei Stunden im Einsatz. Der geschätzte Sachschaden an den Lebensmitteln und Gebäude wird auf 300.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Brandursache ermittelt die zuständige Kriminalpolizei.

Veröffentlicht am: 25.5.2019

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.