Inhalt anspringen

Unfall auf der Autobahn 44

04.03.2019: Der Rüstzug der Feuerwache 2 wurde um 11.37 Uhr zu einem Pkw-Unfall auf die Autobahn 44 alarmiert.

Nach Angaben von Augenzeugen hatte sich ein Pkw mehrfach überschlagen und war anschließend von der Fahrbahn abgekommen und in einem Graben zum Liegen gekommen.

Beim Eintreffen der Feuerwehrkräfte lag ein Pkw kurz nach der Auffahrt von der Autobahn 49 auf die Autobahn 44, Richtung Dortmund, abseits der Fahrbahn in einem Graben.

Der Fahrer des völlig zerstörten Pkw befand sich außerhalb seines Fahrzeugs und wurde bereits von Ersthelfern und Kräften des Rettungsdienstes versorgt. Weitere Personen befanden sich nicht im Fahrzeug.

Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte auf einem Spineboard den steilen Hang hinauf zum Rettungswagen getragen. Der Patient wurde schwer verletzt in ein Kasseler Krankenhaus transportiert.

Ein Ersthelfer zog sich eine leichte Verletzung während der Rettungsmaßnahmen zu, er musste ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert werden.

Für den Zeitraum der Rettungsmaßnahmen musste die rechte Fahrspur der Autobahn 44 gesperrt werden, dadurch kam es zu erheblichen Behinderungen.

Zum Unfallhergang ermittelt die Polizei.

Veröffentlicht am: 4.3.2019

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.