Inhalt anspringen

Goethestraße

Goethestraße – Fahrradstraße - Markierung und bauliche Anpassungen
Abschnitt Freiherr-vom-Stein-Straße und Rudolphsplatz

Auf dieser Seite

Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt Kassel plant in der Goethestraße im Stadtteil Vorderer Westen (Gemarkung 1599 Wehlheiden, Flur 1 und Flur 2) eine Fahrradstraße einzurichten. Dazu werden Markierungsarbeiten gemäß Radverkehrskonzept und den Vorgaben des Landes notwendig sowie erforderliche Sanierungen in Teilbereichen. Die Goethestraße ist Teil der Verbindung des Radverkehrs von der Innenstadt bzw. Universität Holländischer Platz zum Bahnhof Bad Wilhelmshöhe. Die Planung folgt damit u. a. einem Stadtverordnetenbeschluss vom 14. Dezember 2015 sowie dem auf Basis des Radentscheids getroffenen Beschlusses vom 23. September 2019, komfortable durchgängige Radverkehrsrouten in Nebenstraßen zu gestalten.

Notwendigkeit der Baumaßnahme

Bestandsfoto der Goehtestraße

Im Rahmen der Maßnahme werden partiell die Fahrbahndecken erneuert. Die Fußgänger-LSA auf Höhe des Kirchwegs ist technisch abgängig. Aus diesem Anlass heraus wurde der Kontenbereich Kirchweg/Goethestraße überplant. Die Einmündungsbereiche werden fußgängerfreundlich baulich angepasst, indem die Fahrbahnränder weiter in Richtung Fahrbahnachse zogen werden. An die Stelle der LSA tritt ein Zebrastreifen.

Der der Planung zugrundeliegende Abschnitt der Goethestraße stellt eine Radhauptroute dar, deren Bedeutung aufgrund der Frequentierung und Verbindungsfunktion durch die Einrichtung einer Fahrradstraße zukunftsweisend gesteigert werden soll. (vgl. Verkehrsentwicklungsplan 2030, Maßnahmenfeld B4, Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Nr. 101.17.1751).


Planungsfoto der Goethestraße

Die Gestaltung der Fahrradstraßen in Kassel soll einem einheitlichen Prinzip folgen, dass sowohl den Wiedererkennungswert von Fahrradstraßen steigert, als auch die Verkehrssicherheit für den Radverkehr und gleichzeitig die Aufmerksamkeit des Kfz-Verkehrs gegenüber dem schwächeren Verkehrsteilnehmer vergrößert. Um diese einheitliche, markierungstechnische Gestaltung zu realisieren, sind zuvor in der Goethestraße vereinzelte bauliche Anpassungen bzw. Sanierungsarbeiten durchzuführen. (vgl. Radverkehrskonzept, Maßnahme Infrastruktur I 1, Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Nr. 101.18.1345). 

Der Abschnitt liegt auf der Fahrradroute von der Universität (Nordstadt) zum ICE-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe. Diese Wegeverbindung soll für den Radverkehr gestärkt werden. Für die Umwandlung des hier gegenständlichen Abschnitts der Goethestraße in eine Fahrradstraße liegt ein konkreter Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vor (Nr. 101.18.1049). 

Bezüglich des Beschlusses der Stadtverordnetenversammlung zur Förderung des Radverkehrs im Gebiet der Stadt Kassel (Nr. 101.18.12.37) trägt die Maßnahme positiv zu den Zielen II.(2), II.(4) und II.(7) bei. 

Im Zuge der Umsetzung der vorgeschlagenen Planung, werden an mehreren Stellen Baumscheiben bzw. Baumstreifen vergrößert und damit über 200 m² Fläche entlang der Goethestraße entsiegelt.

Technische Gestaltung

Voraussichtliche Baukosten

Voraussichtliche Bauzeit

Download - Pläne für die Goethestraße

Ansprechpartner Planung

Ansprechpartner Bauleitung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...