Inhalt anspringen

Wochenende der Graphik

Das Wochenende der Graphik wird seit 2009 jedes Jahr am zweiten Wochenende im November in den Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz veranstaltet.

Papierarbeiten sind lichtempfindlich und werden daher nur für kurze Zeit in Sonderausstellungen präsentiert. Um die fragilen Schätze einem größeren Publikum bekannt zu machen, öffnen einmal jährlich zum Wochenende der Graphik bundesweit die Depots der Sammlungen.

In den umfangreichen Sammlungen entfaltet sich der gewaltige Kosmos der Kunst auf Papier.

Aufgrund ihrer Lichtempfindlichkeit werden die Graphiken  in den Schränken der Kupferstichkabinette verwahrt und nur für jeweils wenige Wochen ausgestellt. Sie werden sonst in verschlossenen Depots, in Restaurierungs-Werkstätten und in speziellen Forschungseinrichtungen aufbewahrt und sind in der Regel nicht zugänglich.

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.