Europäische Mobilitätswoche

In ganz Europa nehmen jährlich Kommunen und Vereine an der Europäischen Mobilitätswoche teil - alle mit dem Ziel, innovative Mobilitätslösungen zu testen, verständlich zu machen und praktisch zu leben.

Immer vom 16. bis 22. September

Die Europäische Mobilitätswoche (EMW) ist eine Kampagne der Europäischen Kommission. Jedes Jahr, immer vom 16. bis 22. September, werden innovative Mobilitätslösungen ausprobiert oder mit kreativen Ideen für eine nachhaltige Mobilität in den Kommunen geworben.

Im Video: Das ist die Europäische Mobilitätswoche

So werden beispielsweise Parkplätze und Straßenraum umgenutzt, neue Fuß- und Radwege eingeweiht, Elektro-Fahrzeuge getestet, Schulwettbewerbe ins Leben gerufen und Aktionen für mehr ⁠Klimaschutz⁠ im Verkehr umgesetzt. Dadurch zeigen Kommunen und ihre Bürgerinnen und Bürger, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und praktisch gelebt werden kann.

Die Maskottchen Edgar und Edda sind wichtige Bestandteile der EMW-Kampagne. Symbolisch verkörpern sie umwelt- und klimaschonendes Mobilitätsverhalten. Mit ihrem hohen Wiedererkennungswert begleiten und bereichern sie die EMW-Aktionen.

Das war die EMW 2022

Im Jahr 2022 fand die Europäische Mobilitätswoche unter dem Motto „Besser verbunden“ zum siebten Mal in Kassel statt. Mit der Europäischen Mobilitätswoche wird das Ziel verfolgt, ein Zeichen für nachhaltige Mobilität zu setzen und diese den Bürgerinnen und Bürgern näher zu bringen. Wie auch im Jahr 2021 konnte durch die Kooperation mit dem  Landkreis Kassel (Öffnet in einem neuen Tab) und dem  Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) (Öffnet in einem neuen Tab) sowie der  Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) (Öffnet in einem neuen Tab) ein vielfältiges Programm mit zahlreichen Aktionen auf die Beine gestellt werden. Diese Kooperation von Stadt und Landkreis, mit KVG und NVV als Bindeglied, unterstrich das Motto „Besser verbunden“ noch einmal, da Mobilität nicht an der Stadtgrenze endet, sondern auch das Umland betrifft. Zu den Partnern gehörten aber außerdem viele verschiedene Vereine, Organisationen, Schulen oder Unternehmen. Erst dadurch konnte eine Bandbreite von über 50 Aktionen innerhalb einer Woche entstehen.

Einige dieser zahlreichen Aktionen waren der Park(ing) Day, bei dem Teile des Parkplatzes Ständeplatz für Aufenthalt und Austausch geöffnet wurde oder die 17 Straßenfeste, die Raum für Aufenthalt, Spiel und Interaktion auf den Straßen Kassels boten. Eine Vielzahl an Stadtführungen und Radtouren fanden außerdem in Stadt und Landkreis statt. Neben dem Mobilitätstag, wo Besucherinnen und Besucher vor allem die Möglichkeit hatten, sich über nachhaltige Mobilitätsformen zu informieren oder ihre Geschicklichkeit bei einem Parcours für Fahrrad und E-Scooter zu testen, gab es auch jede Menge weiteren Aktionen für alle Alters- und Zielgruppen. Dazu gehörten der „autofrei zur Schule“ Wettbewerb für Kita- und Schulkinder oder das Mobilitätstraining in einer Tram der KVG für Fahrgäste mit Mobilitätshilfen.

Auch dieses Jahr wurden wieder Pendlertüten an all diejenigen verteilt, die auf ihrem Weg zur Arbeit, Schule oder ähnlichem auf das Auto verzichtet haben und sich nachhaltig fortbewegt haben. Diese kleinen Geschenktüten wurden an Bahnhöfen in Stadt und Landkreis verteilt sowie an ausgewählten Stellen, die besonders vom Radverkehr hoch frequentiert sind.

Darüber hinaus gab es viele kleinere Aktionen, die zum Mitmachen einluden. Das tägliche Bilderrätsel „Wo sind Edgar und Edda heute?“, bei dem verschiedene Preise verlost wurden oder das Ampelquiz, welches die Wartezeiten an den Fußgängerampeln im Stadtgebiet mit spannenden Fragen verkürzen sollte.

Immer mit dabei waren unsere Maskottchen Edgar und Edda sowie das EMW-Eis-Bike, das bei vielen Aktionen leckeres Eis in verschiedenen Sorten für die Besucherinnen und Besucher dabeihatte.

Hier kann  das Programm noch einmal nachgelesen werden. (Öffnet in einem neuen Tab)

Wir danken allen Partnerinnen und Partnern, die auch dieses Jahr die EMW durch Ihre Unterstützung bereichert haben und freuen uns schon auf das nächste Jahr.