Inhalt anspringen

Europäische Mobilitätswoche – Kassel ist dabei!

Am 16. September startet die Europäische Mobilitätswoche und Kassel ist dabei! In ganz Europa nehmen Städte, Dörfer und Vereine an dieser Kampagne teil - alle mit dem Ziel innovative Lösungen zu testen, verständlich zu machen und praktisch zu leben. Das Motto in diesem Jahr lautet „Klimafreundliche Mobilität für alle".

Auf dieser Seite

Die Stadt Kassel möchte diese Möglichkeit nutzen, als Teil der europäischen Gemeinschaft nachhaltige Mobilität zu bewerben. Alle Verkehrsteilnehmer verdienen verstärkte Aufmerksamkeit. Uneingeschränkten, erwachsenen Menschen fällt es oftmals schwer sich in Probleme anderer reinzudenken, wenn sie nicht damit konfrontiert werden. Wir möchten dieses Jahr zum Denken und Einfühlen anregen.

Radtour

Als zweitgrünste Stadt in Deutschland gibt es in Kassel sehr viel zu entdecken und viel Natur zu genießen. Besonders schön zum Erkunden eignet sich die Entdeckerrunde rund um Kassel, während sich Mitte September die Blätter der Bäume langsam bunt färben. Deshalb lädt die Stadt Kassel alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu Radtouren ein. 

Die Touren werden durch Tourenleiter des ADFC Kassel Stadt und Land e.V. begleitet und führen die Teilnehmenden über einfach zu radelndes Gelände und zu sehenswerten Ecken in Kassel.

Es werden zwei Touren angeboten:

  • Tour 1: 17. September um 11:30 Uhr
  • Tour 2: 21. September um 16 Uhr

Treffpunkt für beide Touren ist jeweils die Seglergaststätte. Jede Teilnehmerin bzw. jeder Teilnehmer erhält eine Warnweste von der Stadt Kassel. Die Touren dauern etwa eineinhalb bis zwei Stunden.

Für die Touren ist eine Anmeldung mit Angabe des Wunschtermins unter mobilitätswochekasselde erforderlich. Auf Grund der Corona-Pandemie müssen alle Kontaktdaten aufgenommen und für vier Wochen aufbewahrt werden. Während der Tour sind die Hygiene- und Abstandsregeln zu Mitradelnden einzuhalten. Eine Mund-Nasen-Bedeckung braucht an der frischen Luft nicht getragen zu werden.

Nextbike Gutscheine

Kassel besitzt ein gut ausgebautes Fahrradverleihsystem, das von der Firma Nextbike GmbH aus Leipzig betrieben wird. Mit circa 400 Fahrrädern an knapp 60 Stationen über die ganze Stadt verteilt, stellt das Vermietsystem eine gute Alternative zum Auto und nicht vorhandenem eigenen Fahrrad nicht nur für Touristen dar. Da viele Stationen in der Nähe von ÖPNV Haltestellen angeordnet sind, ist ein Umsteigen auf Bus und Bahn ohne weite Fußwege möglich.

Als Anreiz spendiert die Stadt Kassel 30 Minuten Fahrzeit für Neu- und Bestandskunden in Kassel. Der Gutscheincode hierfür lautet: 530753 und gilt solange der Vorrat reicht innerhalb der EMW.

Nutzen Sie die Gelegenheit und probieren Sie Nextbike aus, während Sie an einer unserer geführten Radtouren am 17. oder 21. September teilnehmen.

Ampelquiz

Genau wie im Jahr 2019 werden die Bürgerinnen und Bürger auch dieses Jahr während ihrer Wartezeit an Ampeln ein Quiz vorfinden. Wir wünschen viel Spaß beim Raten.

Malaktion

Die erste Aktion zur Europäischen Mobilitätswoche war eine Malaktion, bei der alle malbegeisterten Kinder Straßen und Plätze nach ihren Vorstellungen beleben konnten.

Paula aus Konstanz malt ihre Ideen
Paulas Edgar fährt Rollschuh

Ausstellung im Rathaus und in der Markthalle

Alle eingereichten Bilder werden im Rathaus und in der Markthalle ausgestellt, sie bekommen einen Ehrenplatz während der EMW 2020. Die Bilder der Kinder sind alle außerordentlich toll geworden. Sie zeigen, wie sich die kleinsten Bürgerinnen und Bürger ihre Stadt der Zukunft vorstellen. Einige Kunstwerke sind dabei geradezu visionär. Als Dankeschön für die Kinder gibt es je ein Reflektorschnappband, denn Sichtbarkeit ist Sicherheit. Des Weiteren werden noch 30 Hauptpreise verlost und verteilt.

Einen kleinen Eindruck von den Ideen der Kinder bekommen Sie auch in dieser Bildergalerie.

Rückblick 2019 - Motto "Fußverkehr"

Die Stadt Kassel nutzte das Motto "Fußverkehr" der Europäischen Mobilitätswoche im letzten Jahr als Teil der europäischen Gemeinschaft nachhaltige Mobilität zu bewerben. Die Verkehrsmittel im Umweltverbund verdienen verstärkte Aufmerksamkeit, besonders der Fuß-und Radverkehr. Oftmals vergessen wir, dass wir alle Wege zu Fuß beginnen und auch beenden. Zu Fuß gehen ist die natürlichste Form sich fortzubewegen und gerade kürzere Strecken könnten viel öfter auf diese Weise oder mit dem Rad stattfinden. 

Edgar unterwegs – mit dem Maskottchen der Europäischen Mobilitätswoche durch Kassel

In freudiger Erwartung auf die Europäische Mobilitätswoche vom 16. bis 22. September 2019 liefen ungewöhnliche Gestalten durch Kassel. Die Stadt Kassel organisierte gemeinsam mit dem Umweltbundesamt einen Stadtspaziergang am 2. September, der zur Bekanntheit der Europäischen Mobilitätswoche beitrug.

Dazu warfen sich städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Vertreterinnen und Vertreter des Umweltbundesamtes gemeinsam in Schale und traten als die Maskottchen der EMW Edgar und Edda auf Kassler Straßen. Um bei dieser Aktion einen realen Eindruck von Kassel zu „erlaufen“ und auf Fotos sowie Videos vermitteln zu können, begab sich die Gruppe aus zehn Personen direkt in das Verkehrsgeschehen. 

Hatten viel Spaß mit "Edgar: Dr. Georg Förster (Amtsleiter Straßenverkehrs- und Tiefbauamt), Dirk Stochla (Verkehrsdezernent), Claudia Kiso (Umweltbundesamt), Norbert Krause (Umweltbundesamt), Edgar

Überall, wo die Edgars und Eddas auftauchten, erzeugten sie Aufmerksamkeit, Heiterkeit und Schmunzeln. So auch als sie in die Tram stiegen um zum Kernstück des Spazierganges zu gelangen: dem Zebrastreifen auf der Wilhelmshöher Allee. Der Zebrastreifen stellt eine der höchsten Formen des Schutzes und Bevorrechtigung für Fußgänger dar. Um diesen Aspekt mehr in den Blickpunkt der Bürgerinnen und Bürger Kassels zu rücken, betraten Ordnungsdezernent Dirk Stochla und Georg Förster, Leiter des Straßenverkehrs- und Tiefbauamtes, mit Edgar und Edda den Fußgängerüberweg, wie damals die Beatles vor genau 50 Jahren. Die Botschaft dahinter: Damit sichere Mobilität funktioniert, braucht es uns alle.

Während des gesamten Spazierganges wurden Fotos und Videos aufgenommen, auf denen klar wird: Laufen macht Spaß!! Menschen kommen miteinander ins Gespräch, nicht nur, wenn einige von ihnen kostümiert und fremdartig über die Straßen laufen. „Menschen nehmen Rücksicht aufeinander, kommen miteinander aus, helfen einander. Dieses Gefühl der Zusammengehörigkeit müssen wir stärken und auch mit anderen Verkehrsteilnehmern teilen.“ bekräftigt Stadtrat Dirk Stochla. Für mehr Vorsicht und Rücksichtnahme werben Edgar und Edda während der Mobilitätswoche europaweit und auch hier in Kassel.

Um das Zufußgehen, speziell das Warten an Ampeln, angenehmer und interessanter zu gestalten, brachte das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt ein Ampel Quiz an ausgewählten Standorten an. Alle waren dazu eingeladen mitzuraten und wenn Sie mochten, Fotos mit dem Hashtag #Mobilitätswoche oder #mobilityweek zu veröffentlichen.

Aktionen 2019

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...