Inhalt anspringen

Achtmal alte Brüderkirche

Die Alte Brüderkirche aus dem 13. Jahrhundert atmet die Geschichte Kassels. Heute ist sie ein Ort für experimentelle Begegnungen von Musik, Kunst und Sprache

Bei der Veranstaltungsreihe „achtmal alte brüderkirche“ begegnen sich aktuelle Musik, Kunst und Sprache. Mit der Brüderkirche wurde das älteste gotische Baudenkmal der Stadt Kassel als Veranstaltungsort gewählt. Die Kirche entstand zwischen 1292 und 1376 im Zusammenhang mit dem Bau eines Klosters für den Karmeliterorden. Nach der Reformation diente sie als Pfarrkirche der Altstadt, bis sie 1995 formal entwidmet wurde. Die „Stiftung Alte Brüderkirche“ setzt sich seither für ihre Erhaltung und eine neue Nutzung ein.

An das besondere Potenzial der entwidmeten und durch viele Veranstaltungen inzwischen kulturell „besetzten“ Kirche knüpft die Reihe „achtmal alte brüderkirche“ an und inszeniert an acht Sonntagabenden von Mai bis September eine gezielte Konfrontation Neuer Musik mit künstlerischen Positionen, Literatur und Elementen der christlichen Liturgie. Regionale und überregionale MusikerInnen, KünstlerInnen und TheologInnen treten in einen künstlerischen Dialog und lassen die gotische Hallenkirche zu einem Labor der Erfahrung werden.

An apple a day: Programm 2019

Die Reihe "achtmal alte brüderkirche" lässt sich 2019 von verschiedensten Ideen rund um den Apfel inspirieren: von kunst- und kulturgeschichtlichen Aspekten ebenso wie Themen von Verführung, Konkurrenz, Fragen nach Rhythmen, Transportwegen oder auch Bienenflug und Klimawandel. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

  • SONNTAG, 14. JULI UM 18 UHR
    MUSIK Ensemble Aventure
    Andrea Nagy / Klarinette
    Wolfgang Rüdiger / Fagott
    Werke von Violeta Dinescu / Hermann Keller
    Wolfgang Motz / Kaija Saariaho / u.a.
    KUNST Michael Göbel / Objekte
    SPRACHE Kathrin Jahns
  • SONNTAG, 18. AUGUST UM 18 UHR
    MUSIK Vocalensemble
    Eckhard Manz / Leitung
    Olaf Pyras / Klangsteine
    Werke von Beat Furrer / György Ligeti
    Heinz Holliger / Gerhard Stäbler
    KUNST Scarlet Pippin / Installation
    SPRACHE Lars Hillebold
  • SONNTAG, 15. SEPTEMBER UM 18 UHR
    MUSIK Willem Schulz / Cello
    KUNST Minako Seki / Butoh Tanz
    SPRACHE Frank Bolz
  • SONNTAG, 13. OKTOBER UM 18 UHR
    MUSIK Trio Omphalos
    Ji-Youn Song / Klavier
    Olaf Pyras / Schlagwerk
    Stefan Hülsermann / Klarinette
    Werke von Tom Johnson / Michael Töpel
    KUNST Andrea Nehring / Installation
    SPRACHE Uwe Jakubczyk

Lage und Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.