Inhalt anspringen

Uni-Sport

Die Uni Kassel bietet ihre Sportkurse nicht nur für ihre Studierenden an, sondern auch für alle anderen Menschen aus Kassel.

Universität Kassel - Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS)

Das Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) ist eine wissenschaftliche Einrichtung des Fachbereichs 05 – Gesellschaftswissenschaften an der Universität Kassel. Das Institut wurde 2001 begründet und ist aus der "Fachrichtung Sportwissenschaft" der Gesamthochschule Kassel hervorgegangen.

Zu den Aufgabenbereichen des IfSS gehören die Lehre, die Forschung, die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Wissenstransfer. Neben den Sportwissenschaftlichen Arbeitsbereichen ist auch der Allgemeine Hochschulsport (AHS) dem Institut angegliedert.Zur Bewältigung dieser Aufgabenstellungen gliedert sich das Institut in fünf Arbeitsbereiche:

  • Arbeitsbereich 1: "Erziehung und Unterricht"
    (Sportpädagogik, Sportdidaktik, Schulpraktische Studien)
  • Arbeitsbereich 2: "Psychologie & Gesellschaft" 
    (Sportpsychologie, Sportsoziologie, Sportgeschichte)
  • Arbeitsbereich 3: "Training & Bewegung" 
    (Trainingswissenschaft, Bewegungswissenschaft, Sportmedizin)
  • Arbeitsbereich 4: "Theorie & Praxis der Sportarten"
    (Fachdidaktische Ausbildungsmodule)
  • Arbeitsbereich 5: "Allgemeiner Hochschulsport"

    Die Forschung gilt als ein wesentlicher Aufgabenbereich des IfSS, wobei sich die Arbeitsbereiche 1 bis 3 auch hier thematisch spezialisiert haben.

Arbeitsbereich 1: "Erziehung und Unterricht"
Im Hinblick auf die Forschungsmethodologie wird vorrangig der Ansatz einer empirischen Sportpädagogik vertreten wobei die thematischen Schwerpunkte "Bewegungsentwicklung und -erziehung in der Kindheit”, "Sport, Schule und Verein” sowie "Soziale Integration und Behindertensport” den Forschungsgegenstand bilden.


Arbeitsbereich 2: "Psychologie & Gesellschaft"
In diesem Arbeitsbereich werden das menschliche Verhalten und Erleben im Sport (Ursachen, Bedingungen, Ziele) und deren soziale Wechselwirkungen erforscht. Ziel ist es u. a. das zukünftige Verhalten von Personen im Sport vorherzusagen und zu beeinflussen.


Arbeitsbereich 3: "Training & Bewegung"
Die thematische Spezialisierung des Arbeitsbereiches innerhalb der Trainingswissenschaft beläuft sich zum einen auf die Optimierung der Startleistung im Schwimmen mittels dynamisch kinematischen Analyseverfahren und zum anderen auf eine Fitness- und Koordinationsschulung unter Einbezug von Instabilitätstraining. Im Bereich der Bewegungswissenschaft stellen das Bewegungspriming sowie das implizite Lernen Themenschwerpunkte dar.

Das IfSS ist an zwei Standorten der Universität vertreten. Am Standort "Damaschkestraße", wo der größte Teil der praktischen Ausbildung stattfindet, befinden sich die Aueparkhalle mit Veranstaltungs- und Büroräumen (u. a. Allgemeiner Hochschulsport mit Sekretariat) sowie Labor- und Forschungseinrichtungen.

Am Standort "Heinrich-Plett-Straße" sind ebenfalls Veranstaltungs-, Büro- (u. a. Sportsekretariat), Forschungs- und Laborräume untergebracht. Zusätzlich werden im Rahmen der praktisch universitären Ausbildung die Eissporthalle Kassel, das Bootshaus RVKC (Ruderverein Kurhessen Cassel), das Hallenbad Vellmar sowie der Aquapark Baunatal genutzt.

Der geschäftsführende Direktor des IfSS, Prof. Dr. Volker Scheid, bildet zusammen mit zwei weiteren Professoren, 12 hauptamtlichen Mitarbeiter/innen (Dauer- und Teilzeitstellen), drei Verwaltungsangestellten sowie zwei Hallenwarten das Kollegium des IfSS. Hinzu kommen in der Vorlesungszeit etwa 20 Lehrbeauftragte, vorwiegend im fachdidaktischen Ausbildungsbereich. In der sportmedizinischen und -biologischen Ausbildung kooperiert das IfSS seit dem Jahr 2000 mit dem Roten Kreuz Krankenhaus Kassel, dem Institut für Prävention und Sportmedizin Bad Wildungen und der Orthopädischen Klinik Kassel.

Das Studienangebot umfasst drei Lehramtsstudiengänge (Lehramt an Grundschulen, Lehramt an Haupt- und Realschulen, Lehramt an Gymnasien). Außerdem kann Sport als Zweitfach in einem BA- und MA-Studiengang für Berufs- und Wirtschaftspädagogik studiert werden. Seit dem Wintersemester 2005/06 sind die Lehramtsstudiengänge nach Ausbildungsmodulen organisiert. Vor Studienbeginn muss ein Sporteignungstest erfolgreich absolviert werden. Gegenwärtig studieren über 650 Lehramtstudentinnen und -studenten am IfSS das Fach Sport. Pro Semester werden rund 80 fachwissenschaftliche und fachdidaktische Lehrveranstaltungen angeboten.


Allgemeine Hochschulsport der Universität Kassel (AHS)

Der Allgemeine Hochschulsport der Universität Kassel (AHS) hält fit und gesund, schafft Ablenkung vom Alltag, fördert Kontakte zwischen den Hochschulangehörigen und bringt in- und ausländische Studierende einander näher - gleichgültig für welches Sportangebot Sie sich entscheiden. Annähernd 6000 Studierende, Mitarbeitende und Gäste nehmen jedes Semester an den insgesamt über 150 Sportangeboten, Exkursionen und Kompaktkursen teil. Der Hochschulsport ist aber auch ein wichtiger Bestandteil der Campuskultur. Ganz nach dem Motto "Kennenlernen beim und durch Sport" bietet der AHS den Studierenden aller Fachbereiche eine Plattform, welche den Gemeinsinn, die Kommunikation sowie die Integration fördert.

Neben dem breit gefächerten Sportangebot organisiert der AHS mehrere großartige Events. Im Sommer findet seit Jahren traditionell der Sport- und Gesundheitstag "Uni in Bewegung" statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung bietet der Hochschulsport zahlreiche Turniere, Mitmachaktionen, Schnupperkurse sowie umfassende Informationen zum Thema Sport und Gesundheit an. Abgerundet wird der Sporttag nach Siegerehrung und Rahmenprogramm mit einer "After-Sports-Party" auf der Terrasse der Aueparkhalle.

Im Winter hat die Weihnachtsturnierwoche ebenfalls eine lange Tradition. Jedes Jahr werden in der Woche vor Weihnachten mehrere Turniere in der Aueparkhalle ausgerichtet. Den Abschluss der Woche bildet die "Sportlerparty", die jedes Jahr über 1000 Studierende in das Foyer der Aueparkhalle lockt, wo regelmäßig bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wird.

Neben diesen beiden großen Events sind natürlich weitere zu erwähnen. Die UNI-Liga, eine Fußball-Campusliga, füllt im Sommersemester mittwochs den nahe gelegenen Sportplatz. Das Darts Turnier wirbt jedes Jahr im Januar neben dem sportlichen Wettbewerb mit einem tollen Rahmenprogramm - vorbeischauen lohnt sich! Last but not least richtet der AHS am universitätseigenen Bootshaus im Juni jährlich eine Ruderregatta aus. Zu dieser Regatta starten nicht nur die universitätseigenen Ruderinnen und Ruderer, sondern auch die gesamte Nachbarschaft, die persönlich zu diesem Event eingeladen wird.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.