Inhalt anspringen

Präventionstag 2019: Kriminalität im Internet

„Schöne neue Welt? Digitalisierung – Fakenews – Hate-Speech – Internetkriminalität“: Unter dieser Überschrift steht der 18. Kasseler Präventionstag vom 4. bis 6. November 2019 im Rathaus.

Ob in unserer täglichen Kommunikation, der Arbeitswelt, im Bildungsbereich, im Gesundheitswesen, der Politik oder der Verwaltung: Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen der Gesellschaft fort. Sie eröffnet neue Chancen, birgt aber auch Risiken. Fest steht: Sie verändert unser berufliches und privates Leben.

Digitale Kommunikationsformen, wie etwa soziale Medien, stellen gemeinsame Wahrheiten und Gewissheiten infrage und prägen zunehmend den Umgang mit Wissen. Das Internet bietet eine Plattform nicht nur für wünschenswerte Diskussionen und Meinungsäußerungen, sondern auch für bewusst gestreute Falschmeldungen (Fake News) und Hasskommentare (Hatespeech). Nicht nur Politiker müssen uns nahezu täglich mit Verleumdungen und Anfeindungen im weltweiten Netz auseinandersetzen: Auch Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und viele andere Menschen, die sich engagieren, sind davon betroffen.

Damit Fake News nicht zur Gefahr für unsere Demokratie werden, sollten schon Kinder und Jugendliche einen reflektierten Umgang mit Medien lernen. Mit Blick darauf werden sich beim 18. Kasseler Präventionstag insbesondere Schulen mit diesen Themen beschäftigen und ihre Ergebnisse präsentieren. 

Montag, 4. November

Von 14 bis 18 Uhr
Workshop zum Thema, "Gewalt-Sehen-Helfen" Wie kann ich Hilfe leisten, ohne mich selbst zu gefährden? Haus am Scheidemannplatz, Scheidemannplatz 1, Raum 1 und 2 im Erdgeschoss
Moderation: Herr Ahr und Frau Hoffmann
Eingeladen sind Kassels Bürgerinnen und Bürger. Eine Anmeldung mit folgenden Angaben ist erwünscht: Name, Vorname, Alter (bei unter 18-Jährigen), Anschrift, E-Mail, Telefon: Mobil oder Festnetz - siehe Kontakt

Dienstag, 5. November - Programm im Rathaus

  • 15.00 bis 16.30 Uhr
    Magistratssaal
    Runder Tisch der Religionen
    Vortrag und Diskussion: Verschwörungstheorien Carsten Höhre - Integrationsbeauftragter Kassel
  • ab 17.30 Uhr
    Bürgersaal
    Messe – Informationsstände der beteiligten Kooperationspartner für Fragen und zum Stöbern
  • 18.30 Uhr
    Beginn der Abendveranstaltung zum Thema Internetkriminalität. Nach der Eröffnung durch den Oberbürgermeister und Vorsitzenden des Präventionsrates, Christian Geselle, hält Polizeipräsident Konrad Stelzenbach, ein Grußwort. Schwerpunkt der Veranstaltung sind die Berichte von Kassler Schülerinnen und Schüler, die sich zuvor in zweitägigen Workshops mit dem Thema Fakenews beschäftigt haben.

Eine spannende Diskussionsrunde versammelt sich anschließend auf dem Podium mit der Moderatorin Petra Nagel:

  • Oberbürgermeister Christian Geselle
  • Marie Klement, Redakteurin der HNA,
  • Prof. Dr. Helmut Fünfsinn, Generalstaatsanwalt von Hessen und Vorsitzender des Hessischen Präventionsrates,
  • Karsten Müller, Studienleiter Medienbildung des Religionspädagogischen Instituts,
  • Philipp Meyer, „Flugbegleiter politischer Bildungsreisen“ von den Kopiloten
  • Steffen Müller, Bündnis 90/die Grünen
  • Patrick Hartmann, SPD
  • Marcus Leitschuh, CDU

Mittwoch, 6. November

15 bis 16.30 Uhr
Vortrag: Schutz der digitalen Identität – auch „über den Tod hinaus“
Ein guter Basisschutz ist Grundvoraussetzung für die sichere Nutzung des Internets. Mit den Empfehlungen des Sicherheitskompasses sind Sie immer auf dem richtigen Kurs. Wie versuchen Betrüger dennoch, an Zugangsdaten zu gelangen? Im Rahmen des Vortrages erhalten Sie Tipps und Checklisten für den digitalen Nachlass. Mit Aniane Emde, Polizeipräsidium Nordhessen
Rathaus Kassel – Kommissionszimmer I

Filmprogramm

Im Rahmen des 36. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofestes werden in Kooperation mit dem Präventionstag folgende Filme gezeigt:

  • Mittwoch, 13.11. 9.15 Uhr „Jawline“ im BALi Kino Regie: Liza Mandelup / USA 2019 / 97 Minuten
    Der Film folgt dem 16-jährigen Austyn Tester, einem aufstrebenden Stern in der Live-Broadcast Online-Welt, der seine Follower durch Optimismus und Zugewandtheit begeistert und so versucht der Armut in Tennessee zu entkommen.
  • Donnerstag, 14.11. 14.30 Uhr „Der zweite Anschlag“ im Gloria Kino
    Regie: Mala Reinhardt / Deutschland 2018 / 62 Minuten Mit erschreckender Kontinuität wiederholen sich in Deutschland rassistisch motivierte Ausschreitungen, Angriffe und Morde. Der Umgang mit den Betroffenen wird von Ibrahim Arslan, der als kleiner Junge den Brandanschlag von Mölln nur knapp überlebte, DER ZWEITE ANSCHLAG genannt. Der Film entwickelt in Interviews ein präzises Bild der traumatischen Erlebnisse, welche die Protagonist/innen durchlebt haben; und dokumentiert zugleich, wie sie sich aus der passiven Opferrolle befreien, indem sie ein Netzwerk gründen, ihre Stimme erheben und damit selbst für Aufklärung und Verständigung sorgen.
  • Samstag, 16.11. um 21.45 Uhr „Sakawa“ im Filmladen Regie: Ben Asamoah / Belgien 2018 / 81 Minuten
    „Sakawa“ ist ein ghanaischer Begriff für Internetbetrug, der häufig mit religiösen Ritualen kombiniert wird. Der Dokumentarfilm zeigt den Betrug aus der Sicht der Täter, die auf den giftigen Elektroschrott-Müllhalden die Daten von weggeworfenen Festplatten nutzen, um ihre Opfer dazu zu bewegen, Geld zu überweisen und der Armut zu entkommen. In SAKAWA geht es um viel mehr als darum, wie Menschen in Ghana auf erfinderische und unmoralische Weise für ihre Existenz sorgen. Es geht um koloniales Erbe, um Voodoo, um Elektromüll, Internetrechte und um die globale Frage nach sozialer Gerechtigkeit.

Kooperationspartner

Der Kasseler Präventionstag wird jedes Jahr im Herbst unter Federführung des Kasseler Präventionsrats organisiert und durchgeführt. 2019 waren beteiligt: 

Ausländerbeirat der Stadt Kasselusländerbeirat der Stadt Kassel• Arbeitskreis Gemeindenahe Gesundheitsversorgung AKGG GmbH Bundespolizeiinspektion Kassel Diakonisches Werk Region Kassel: Fachberatungsstelle „Real Life“ Die Kopiloten e. V. Dokumentarfilm- und Videofestival Kassel Drogenhilfe Nordhessen e. V. Evangelische Kirche Kassel Frauenbeauftragte Kassel Freiwilligenzentrum Region Kassel• Gesundheitsamt Region Kassel Integrationsbeauftragter Kassel• Jugendamt Kassel – Präventiver Jugendschutz kafa – Kasseler Familienberatungszentrum Katholische Kirche Kassel Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) Polizeipräsidium Nordhessen Staatliches Schulamt für die Stadtund den Landkreis Kassel Verbraucherzentrale Hessen – Beratungsstelle Kassel Verein Bürger und Polizei e. V. VPN - Violence Prevention Network Beratungsstelle Hessen

Anmeldung und Kontakt

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Präventionsrat
  • Lebenshilfe Bremen e. V., Leichte Sprache - Die Bilder, Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013
  • Dokumentarfilm- und Videofest
  • Divibib
  • Colourbox
  • Colourbox

Glossar

Identität (Identifizierung)

Identität (Identifizierung)

Das ist ein Beweis.
Für eine Person oder eine Sache.
Zum Beispiel.
Das ist wirklich die Person, die man auf dem Ausweis sieht.
Der Name von der Person stimmt wirklich.

Nachlass

Nachlass

Wenn eine Person gestorben ist.
Dann bleiben von dieser Person diese Sachen übrig:

  • Geld.
  • Verträge.
  • Eigentum.

Das alles nennt man Nachlass.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.