Löwenburg

Lustschloss im Bergpark Wilhelmshöhe

Löwenburg

Die Löwen-Burg sieht sehr alt aus. 
Aber.
Sie ist noch gar nicht so alt. 
Sie ist etwa 220 Jahre.
Sie wurde für den Landgraf Wilhelm gebaut.
Er herrschte damals über die Stadt Kassel.
Später hieß er Kurfürst Wilhelm der Erste. 

Er fand alte Ritter-Burgen gut.
Deshalb wurde die Löwen-Burg so gebaut: 
Damit sie viel älter aussieht

Die Löwen-Burg war ein Lust-Schloss für den Landgrafen. 
Ein Lust-Schloss ist ein kleines Schloss.
Oder eine kleine Burg.
Der Herrscher hat dort nicht immer gewohnt. 
Er war nur manchmal da.
Er war dort als Privat-Person und nicht als Herrscher.
Er hatte dort mehrere Wohn-Räume für sich.

Die Löwenburg besuchen

Man kann die Löwenburg besuchen.
Man kann sich die alten Wohn-Räume ansehen.
Dort gibt es:

  • Alte Möbel.
  • Bilder.
  • Geschirr.

Man kann sich auch die Rüst-Kammer ansehen.
Dort gibt es:

  • Eine große Sammlung mit Waffen.
  • Ritter-Rüstungen.
    Das sind Schutz-Anzüge aus Metall.
    Die Ritter haben sie im Kampf getragen.
    Damit sie bei Kämpfen geschützt sind vor Verletzungen. 

Es gibt auch eine Burg-Kapelle.
Das ist eine kleine Kirche.
Sie ist nur für den Herrscher und seine Familie.
Der Kurfürst Wilhelm I wurde unter dieser Kapelle begraben.
Man kann sich die Burg-Kapelle ansehen.

Führungen

In der Löwen-Burg gibt es Führungen.
Dann kann man alle Räume besichtigen.
Die Führungen beginnen immer zur vollen Stunde. 

Zum Beispiel: 

  • 12 Uhr.
  • 14 Uhr.

Die letzte Führung beginnt immer 1 Stunde, bevor die Löwen-Burg schließt.  

Wichtig

Die Löwen-Burg ist im Berg-Park Wilhelmshöhe.
Man kommt nur zu Fuß dorthin.
Man kann nicht mit dem Auto zur Löwen-Burg fahren.

Für Menschen die schlecht Laufen können gibt es einen Fahr-Dienst.
Er heißt Berg‐Park‐Shuttle.
Das spricht man so: Berg‐Park‐Schattl.
Der Fahr-Dienst fährt auch zur Löwenburg.
Aber.
Der Fahr-Dienst fährt nicht jeden Tag.

Alle Infos zum Fahr-Dienst findet man in Leichter Sprache auf der Seite:
 Hilfe‐Hinweis und Fahr‐Dienst für Gäste

Bergpark Wilhelmshöhe

Auf diesen Seiten gibt es Informationen in Leichter Sprache: