Inhalt anspringen

Wasserkraftwerk Neue Mühle / Energietechnikmuseum

Seit fast 600 Jahren gibt es nun schon das Wasserkraftwerk "Neue Mühle" an der Fulda. Neben dem Kraftwerk zeigt ein kleines Museum vollständig erhaltene Maschinen aus Vergangenheit und Gegenwart und damit auf eindrucksvolle Weise die Entwicklung der Wasser- und Energiewirtschaft in Kassel.

Regenerative Energiegewinnung im Wandel der Zeit

Die "Neue Mühle" an der Fulda wurde 1443 erstmals urkundlich erwähnt und im Jahr 1890 wurde an dieser Stelle der historische Grundstein zur Strom- und Wasserversorgung Kassels gelegt. Heute zeigt das gleichnamige Museum Vergangenheit und Gegenwart der Kasseler Versorgung mit Wasser, Strom und Gas. Und die vollständig erhaltenen Maschinen geben auf eindrucksvolle Weise Einblicke in die Entwicklung der Wasser- und Energiewirtschaft.

Wasserkraftwerk Neue Mühle / Energietechnikmuseum

Die Neue Mühle ist kein gewöhnliches Museum sondern ein Ort, an dem unsere ansonsten verborgene Welt spannend erklärt wird.

Herz der Ausstellung ist das Turbinen- und Pumpenhaus, das Ende 19. Jahrhunderts von Oscar von Miller, dem Gründer des Deutschen Museums in München, gebaut wurde. Anhand anschaulicher Zeichnungen, Modelle und Originale werden komplexe Zusammenhänge erklärt, die für unseren Alltag geradezu unerlässlich sind.

Im Wasserkraftwerk "Neuen Mühle" wird auch heute noch Strom gewonnen. Die Anlage versorgt rund 1.000 Kasseler Haushalte mit regenerativ erzeugtem Strom und ist Teil der Wassergewinnung der Städtische Werke Netz + Service GmbH. 


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.