Inhalt anspringen

Stadtmuseum Kassel

Das Stadtmuseum ist geöffnet, Besuche sind jedoch nur nach Voranmeldung möglich, um die Zahl zeitgleich im Haus befindlicher Personen zu begrenzen und Wartezeiten am Einlass zu vermeiden. Diese Voranmeldungen werden über die Servicenummer 0561 / 787 4405 entgegengenommen. Mitmachstationen, Kinderbereiche und ähnliches sind im Moment aufgrund hygienischer Vorgaben leider nicht nutzbar. Führungen, Kindergeburtstage oder sonstige Veranstaltungen dürfen zurzeit ebenfalls leider nicht angeboten werden. 

Die Ruinenlandschaft im Stadtmuseum

Der 8. Mai 1945 steht für das Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa. Anlässlich des 75. Jahrestages hat das Stadtmuseum einen Teil seiner Dauerausstellung umgestaltet: Im Bereich „Ruinenlandschaften“ werden künftig 13 Grafiken, Aquarelle und Ölgemälde präsentiert, in denen Kasseler Künstlerinnen und Künstler als Zeitzeugen die Angriffe auf die Stadt im Zweiten Weltkrieg sowie die direkte Nachkriegszeit im Bild festgehalten haben.

Um das YouTube-Video zu sehen, müssen Sie zunächst in den Datenschutz-Einstellungen YouTube freigeben.

Einstellungen öffnen
Eine Gruppe von Turnerinnen und Turnern, 1914

Aufruf: Objekte gesucht! Neue Sonderausstellung „Es lebe der Sport!“ im Stadtmuseum wird vorbereitet

Alltag ohne Sport? Gerade in Zeiten von Corona merken viele, wie sehr Sport und körperliche Aktivität zum Leben dazugehören. Egal, ob man selbst Sport treibt oder beim Sportmachen zuschaut – Sport ist vielfältig und allgegenwärtig. Diesen Einfluss des Sports auf das alltägliche Leben – besonders der Kasseler Bevölkerung – möchte das Stadtmuseum Kassel in seiner kommenden Sonderausstellung mit dem Titel „Es lebe der Sport!“ in vielen Facetten beleuchten.  

Mit dem Blick aus der Gegenwart soll schlaglichtartig das historische und aktuelle Kasseler Sportgeschehen gezeigt werden: Welche Sportarten waren und sind für Kassel prägend, welche historischen und aktuellen Sportveranstaltungen waren und sind aus dem Kasseler Veranstaltungskalender nicht wegzudenken? In welchen Sportstätten sind bedeutende Wettbewerbe ausgetragen worden und wie prägen diese Stätten das Kasseler Stadtbild? Wie gestaltet sich das Sportvereinsleben und darüber hinaus das sportliche Angebot in Kassel? 

Eine Ausstellung lebt von Objekten und Inhalten. Daher sucht das Stadtmuseum für dieses Ausstellungsprojekt nach aussagekräftigen Gegenständen und Dokumenten - von den Anfängen des Sports in Kassel bis heute: nach bedeutenden Erinnerungsstücken von ehemaligen Kasseler Sportlerinnen und Sportlern wie von Fans, nach Objekten und Film- bzw. Tondokumenten von herausragenden Sportereignissen wie auch Meilensteinen in der Geschichte der Kasseler Sportvereine. 

Wenn Sie im Besitz von geeigneten Objekten sind und diese gern für die Zeit der Ausstellung (voraussichtlich ab November 2020, als Leihgabe zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte bei Frau Andrea Schlicht vom Kuratoren-Team des Stadtmuseums per Mail: andrea.schlichtschlicht@kassel.de oder per Telefon: 0561/787 4158. Bitte senden Sie in der E-Mail Informationen - und wenn möglich Fotos und Maße - zum Objekt.


Ein Ort der Begegnung

Das Stadtmuseum zeigt in seinen Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen Menschen, Dinge, Ereignisse; die schönsten und die dunkelsten Momente einer Stadt, die sich heute wirtschaftlich und kulturell im stetigen Aufwind befindet, die prachtvolle Zeiten erlebt hat, die im 2. Weltkrieg fast komplett zerstört wurde und diese Katastrophe und ihre Folgen dynamisch bewältigt hat.

Das Haus ist ein Ort der Begegnung und des Lernens für alle Generationen; es ist offen für die Altersgruppen, die in ihrer Stadt "viel mitgemacht haben"; es ist ein Ort für die Jüngeren, die jetzt und in Zukunft das Leben in Kassel gestalten werden.

Zusätzlich zu den Ausstellungsräumen gibt es eine Bibliothek für eigene Recherchen, einen Veranstaltungsraum sowie die KasselWerkstatt für die museumspädagogische Arbeit. Im "Geschichtsturm" widmen sich ansprechend inszenierte Sonderausstellungen auf drei Etagen speziellen stadtgeschichtlichen Themen.

Das Stadtmuseum regt dazu an, durch Zeitfenster mit ungewöhnlichen Perspektiven zu gehen und die historische Welt dahinter zu erkunden. Es berichtet mit vielfältigen Exponaten von der Geschichte und macht deutlich, dass jede Epoche ihre "modernen Zeiten" hatte und haben wird.

Ein Gang durch die Dauerausstellung und das KasselFoyer ist eine Reise durch die über 1100-jährige Geschichte der Stadt Kassel. Rund 700 Objekte berichten von den großen Ereignissen und kleinen Anekdoten, die das Leben in Kassel bis in die Gegenwart hinein prägen. Mediale Stationen sowie Elemente zum Anfassen und Ausprobieren vermitteln die Themen zusätzlich auf unterhaltsame und lebendige Art. Im hauseigenen KasselKino können Sie während Ihres Besuchs die Geschichte der Stadt in Filmen erleben.

Aktuelle Sonderausstellung

Veranstaltungen, Termine und Führungen

Veranstaltungen und Termine im Kasseler Stadtmuseum

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...