Hall of Fame

300 Meter Wandfläche im Graffiti-Style

Eine Hall of Fame ist ein öffentlicher Ort, an dem erfahrene Sprayer hochwertige Graffiti umsetzen können. Oft über mehrere Tage. Bildinhalt ist meist ein kunstvoller Schriftzug. Der Insider spricht deshalb nicht von Sprayern, sondern von Writern. In Kassel gibt es sechs solcher Halls, deren Legalisierung mühsam erkämpft wurde. Die bekannteste und größte ist in der Giesenallee unter der Autobahnbrücke. Die Hall of Fame Liebigstraße liegt direkt am Nordstadtpark in Uninähe und ist sehr beliebt. Auf den 300 Metern Wandfläche gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. Hier entstehen ausschließlich freie Arbeiten im Graffiti-Style. In der Graffiti-Szene gelten ungeschriebene Gesetze. Hier sollte man schon etwas draufhaben, wenn man loslegt und die „Pieces“ anderer Sprayer angemessen respektieren.