Der Schwanich

Halb Schwan, halb Kranich

Das Areal an der Reuterstraße könnte man als Satelliten der Public Art Gallery bezeichnen. Ein engagierter Eigentümer ermöglicht auf seinem Grundstück eine langfristige Perspektive für den Verein KolorCubes und die Public Art Gallery. Dort werden immer wieder neue Wände entstehen.

Seit 2017 ziert ein schillerndes Vogelwesen aus der Hand des Streetart-Künstlers Jeroo die Fassade. Halb Schwan, halb Kranich – brütet der „Schwanich“ seinen Nachwuchs aus. Sein Gefieder schimmert in Blau und lila Tönen. Ein Ei funkelt wie ein Edelstein in edlem Facettenschliff. Das alles in einer urbanen Brache, auf die der Maschendraht verweist. Es ist klar: Hier passiert bald etwas Wunderbares. Ob das als Metapher für die Verwandlung des Schillerviertels steht?

Christoph Ganter, alias Jeroo, ist ein populärer Streetart-Künstler aus Stuttgart. Seine Anfänge liegen im Graffiti. Seit den 90er Jahren ist sein Stil abstrakter geworden. Grafische Elemente und geometrische Formen verbinden sich mit figürlichen Motiven zu einem harmonischen Gesamtbild. Neben der Leidenschaft für Außenwände malt Jeroo auch gerne auf Leinwände und hat 2013 ein Buch über Streetart veröffentlicht.

Der untere Teil der Wand wurde nachträglich von KolorCubes gestaltet. Passende Farbtöne und geometrische Flächen schaffen eine Verbindung zum Schwanich.