RHO

Freies Künstler-Kollektiv

Das aktuelle Projekt von RHO – „Holobiontic Architecture“ – beschreibt einen mehrteiligen Ausstellungs-Zyklus, der sich aus fünf raumspezifischen, interdisziplinären Installationen zusammensetzt und dabei die Grenzen zwischen unterschiedlichen Bereichen wie Theater, Musik, bildender Kunst und Clubkultur auflöst und in einem Projekt vereint. Ausgangspunkt für den fünfteiligen Ausstellungs-Zyklus ist die Auseinandersetzung mit den Eigenschaften der Begriffe „Humoral/Vier Säfte-Lehre“ und „Holobiont“, die in insgesamt fünf Installationen künstlerisch interpretiert und inszeniert wird. Die Humoral-Lehre beschreibt in der antiken Medizin die Aufteilung des Menschen in vier leibliche Säfte – sowie dessen psychologische Eigenschaften.