Inhalt anspringen

Alte Hammerschmiede

Kulturelles Netzwerk auf dem ehemaligen Thyssen-Henschel-Gelände

Die Alte Hammerschmiede ist Teil des ehemaligen Thyssen-Henschel-Fabrikgeländes in der Wolfhager Straße. Seit dem Jahr 2000 siedeln sich hier Künstler, Musiker, Medienschaffende, Kunsthandwerker und kleine Handwerksbetriebe an. Sie mieteten die unterschiedlichsten leerstehenden Räume der Fabrikgebäude, renovierten alte Büros, Waschräume oder Werkstätten und richteten dort ihre Ateliers und Proberäumen ein. 

Zurzeit sind etwa 80 Kasseler Kulturschaffende in der Alten Hammerschmiede ansässig. 2010 gründeten die Kleinmieter den als gemeinnützig anerkannten Verein „Netzwerk Hammerschmiede e. V.“ Alle Netzwerker sind freischaffende Künstler, die entweder hauptberuflich oder in ihrer Freizeit tätig sind. Der Verein begreift sich als Zusammenschluss von Künstlern aller Couleur, der die Vielseitigkeit der künstlerischen Ausdrucksformen des Einzelnen zu einer gemeinsamen Kulturschmiede vereint. 

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.