Kulturbeirat der Stadt Kassel

Der "Kulturbeirat der Stadt Kassel" vertritt die gemeinsamen Interessen der Kulturschaffenden. Er berät den Magistrat zu Fragen der kulturellen Entwicklung Kassels und zu Planungen kultureller Vorhaben mit gesamtstädtischer Perspektive.

Aktuell: In Vorbereitung auf die Vollversammlung der Kulturschaffenden haben die Abstimmungsberechtigten ab sofort über eine passwortgeschützte Webseite die Möglichkeit, Kurzprofile aller Kandidatinnen und Kandidaten für den "Kulturbeirat der Stadt Kassel" einzusehen.  

Die Kurzprofile der Kandidierenden finden Sie  hier.

Die Einrichtung eines Kulturbeirats wurde im Rahmen der „Kulturkonzeption Kassel 2030“ als Maßnahme definiert und Ende 2018 gemeinsam mit der Kulturkonzeption durch die Stadtverordnetenversammlung beschlossen.

Nach der Verabschiedung der Satzung durch die Stadtverordnetenversammlung und der Geschäftsordnung durch den Magistrat im Sommer 2022 soll es im Frühjahr 2023 erstmals zur Abstimmung und Einrichtung eines Kulturbeirats für die Stadt Kassel kommen.  Hier geht es zur Pressemitteilung. (Öffnet in einem neuen Tab)

Mit der Einrichtung des Kulturbeirats trägt die Stadt Kassel dem großen Engagement der Kasseler Kulturschaffenden Rechnung und schafft einen langfristigen Rahmen für ihre aktive Mitgestaltung an der kulturellen Weiterentwicklung der Stadt. Kulturdezernentin Dr. Susanne Völker führt aus:

"Der Kulturbeirat knüpft an die partizipative Erarbeitung der Kulturkonzeption an. Der Kulturbeirat verstetigt diesen Austausch und trägt damit zur weiteren Stärkung des Dialogs zwischen Kulturschaffenden, -institutionen, Politik und Verwaltung bei."