Märchen mal anders mit Emine Ozacar Perels

Märchen sind weltweit bekannt und beliebt. Und wohl alle Menschen kennen ein Märchen der Brüder Grimm. Gemeinsam mit Emine Ozacar Perels wird ein ausgewähltes Märchen spielerisch neu- und umgeschrieben. Ob gerappt oder als Hörspiel, alles ist denkbar!

Kassel geht raus!

Im Zentrum des interaktiven Workshops steht ein Märchen der Brüder Grimm. Das Konzept zielt auf eine (mindestens) bilinguale Erzählung in Deutsch und Türkisch, die gemeinsam mit allen Beteiligten entwickelt und aufgeführt werden soll. Dabei können weitere Sprachen die Fabeln „Die Bremer Stadtmusikanten“ und „Hase und Igel“ bereichern.

Alle Teilnehmenden sind eingeladen sich in Textimprovisation, klanglich und stimmlich auszuprobieren. Der Rahmen der Märchen wird von drei Künstlerinnen und Künstlern als Orientierung in Form einer Märchenlesung mit Stimm- und Klangkunst vorbereitet. Gemeinsam wird auf dieser Grundlage spielerisch improvisiert und werden Variationen entwickelt. Ziel des Projekts ist eine Brücke über Märchen zu bauen, zwischen Sprachen, Altersgruppen und sozialen Milieus. Ein Projekt im Rahmen von  Kassel geht raus!

Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 18 Jahren.
Der Eintritt ist frei.