Inhalt anspringen

MRE-Netzwerk Nord- und Osthessen

Das MRE – Netzwerk verfolgt das Ziel, die Ausbreitung von multiresistenten Erregern zu verhindern. Dies kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten im Gesundheitswesen hierbei mitwirken, da multiresistente Erreger nicht nur bei einem Partner im Gesundheitswesen vorkommen sondern bei allen.

Das MRE – Netzwerk Nord- und Osthessen wurde Ende 2012 gegründet. Dieser Gründung waren seit 2008 tagende Arbeitsgruppensitzungen vorausgegangen mit dem Ziel, für die Netzwerkmitglieder verbindliche und handhabbare Arbeitshilfen zur Verfügung zu stellen.

Der Patient wird im Krankenhaus behandelt, kommt oder geht in eine stationäre Pflegeeinrichtung oder wird von einem ambulanten Pflegedienst betreut und außerhalb von Krankenhäusern von niedergelassenen Ärzten versorgt. Zum Transport wird häufig der Rettungsdienst in Anspruch genommen oder Laborleistungen von hierfür geeigneten Laboratorien erbracht. 

Eine Kette ist immer nur so stark wie ihr schwächstes Glied. Das heißt, multiresistente Erreger lassen sich nur besiegen, wenn alle Beteiligten mitmachen. Deswegen laden wir alle professionellen Teilnehmer am Gesundheitswesen zur Mitgliedschaft im MRE – Netzwerk ein.

Voraussetzungen einer Mitgliedschaft

Gesundheitseinrichtungen, die eine Mitgliedschaft im MRE-Netzwerk Nord- und Osthessen anstreben, verpflichten sich zur verbindlichen Einhaltung von Standards im Umgang mit multiresistenten Erregern bei der Diagnostik, der Sanierung bzw. Therapie sowie bei der Überleitung von einem Leistungserbringer zum nächsten.

Kontakt

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.