Inhalt anspringen

"Die Casselerinnen" - Streifzüge durch zwei Jahrhunderte Frauengeschichte

Frauen haben die Geschichte und das Bild der "Stadt im Schatten des Herkules" mitgeprägt und mitbestimmt.

"Die Casselerinnen" - Streifzüge durch zwei Jahrhunderte Frauengeschichte

Frauen haben die Geschichte und das Bild der "Stadt im Schatten des Herkules" mitgeprägt und mitbestimmt. Auch wenn der Zweite Weltkrieg einige Orte, an denen Frauen lebten und wirkten, verschüttet hat, finden wir heute noch interessante Spuren weiblicher Einflüsse auf die Stadtgeschichte.

Die vom Archiv der deutschen Frauenbewegung entwickelten Stadtführungen unternehmen Streifzüge durch 200 Jahre Kasseler Frauengeschichte. Histörchen, Ernstes und Heiteres, Höhenflüge und Tiefschläge, Zahlen und Fakten über das Treiben der Frauenbewegung, von Parlamentarierinnen, Arbeiterinnen, über die Entwicklung von Schule, Krankenpflege, Bildung und Alltag sowie biographische Darstellungen einzelner Casselerinnen und noch manches mehr werden anschaulich vorgestellt.

Folgende zweistündige Stadtrundgänge können von März bis Oktober von Gruppen gebucht werden; Kosten jeweils 75 Euro:

  • Stadtrundgang in der Vorderen Nordstadt
  • Stadtrundgang von der Innenstadt in den Vorderen Westen
  • Stadtrundgang durch den Vorderen Westen
  • Ein Stadtspaziergang auf den Spuren von Sara Nussbaum und jüdischem Frauenleben in Kassel
  • "Was, Sie radeln nicht?" Eine Radtour auf den Spuren von Sophie Henschel

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...