Inhalt anspringen

Kasseler KunstSäule mit Konus

Die positive Entwicklung des Schillerviertels mit neuen Künstler-Ateliers, dem Schiller-Carrèe, gestalteten Wand-/ und Mauerflächen von ca. 2000 m², neuen Formen von Gewerbe und Wohnen wird durch eine Außengalerie im Straßenraum mit irritierenden, schrägen, im Weg stehenden Kunstsäulen unterstützt.

Initiatorin des Projektes ist die Agentur für Leichtsinn, Elfi Eckart, die das Konzept der Kassler KunstSäule mit Konus im öffentlichen Straßenraum entwickelt hat. Das Projekt wird vom Kulturamt der Stadt Kassel und einem Beirat der Universität sowie der Kunsthochschule Kassel unterstützt und begleitet. Bisher sind insgesamt 8 KunstSäulen entstanden.

Aus dem Programm Soziale Stadt wurden für 4 Säulen das Material für die Aufstellung, die Gestaltung, Bepflanzung, Koordination sowie Planung gefördert.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...