Inhalt anspringen

3D-Bewegungslandschaft im Rothenberg Park

Die frei zugängliche neue "3D-Bewegungslandschaft" ist gelegen an einem landschaftlich reizvollen Standort im Rothenberg Park zwischen der Zufahrt zum Anne-Frank-Haus und der Marburger Straße.

Aufgrund ihrer Form- und Farbgebung fügt sie sich in die bestehende Gestaltung des Rothenberg Parks gut ein. Durch das modulierte Profil mit abgestuften Steigungen werden unterschiedliche Trainingsreize geboten, die den Gleichgewichtssinn fördern und einen festen Standpunkt auf angenehme Weise ins "Wanken" bringen. Die gesamte Stützmuskulatur wird gelockert und gleichzeitig im Alltag weniger genutzte Muskeln aktiviert. Die zirka 200 Quadratmeter große Bewegungsfläche ist mit einem elastischen und wasserdurchlässigen Kautschuk-Belag versehen und damit bei jedem Wetter nutzbar, vor allem auch barfuß, da sie sich nie kalt anfühlt. Am 12. November 2014 wurde die 3D-Bewegungslandschaft durch Stadtbaurat Christof Nolda und Ortsvorsteher Rolf Lösking feierlich eröffnet. Christoph Grass (Hegiss) und Jürgen Hartrumpf, Geschäftsführer der JAFKA gemeinnützige GmbH, betonten in ihren Redebeiträgen den großen Bewegungs-Innovations-Wert für die Bewohner und Besucher Rothenditmolds. Im Oktober 2014 ist die Bewegungslandschaft nach einer intensiven Planungsphase in Zusammenarbeit mit dem Stadtteilmanagement und mit Beteiligung des Ortsbeirats und des Stadtteilgremiums Rothenditmold auf einer Wiese im Rothenberg-Park gebaut worden. Die Bau- und Planungskosten betrugen rund 87.000 Euro, die aus dem Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt - Investitionen im Quartier" bezahlt wurden.

Die Einrichtung von Bewegungsmöglichkeiten im Wohnumfeld und die intensivere Nutzung der Grünflächen und Parks für Sport und Bewegung ist Teil der Sportentwicklungsplanung. Das Projekt "3D-Bewegungslandschaft" vereint viele dieser Empfehlungen und ist ein Angebot für verschiedene Nutzergruppen aller Altersstufen. Darüber hinaus ist es die erste Fläche ihrer Art im Outdoor-Bereich und somit eine echte Innovation. Ausgangpunkt waren die von der Rothenditmolder Firma TEO Industriedesign entwickelten Terrasensa ® -Platten, auf denen auch im Stadtteiltreff ENGELHARD 7 auf Anfrage (ab 5-7 Interessierten) ein Angebot stattfindet. Ab Juni ist geplant, ein festes Angebot auf der Fläche zu installieren. Informationen hierzu erhalten Sie von Herrn Sprakel unter Tel. 0170-3325180. 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...