Inhalt anspringen

Machbarkeitsstudie Zentrum für Begegnung und Bildung

Im Stadtteil Forstfeld auf dem Gelände der ehemaligen Heinrich-Steul-Schule soll ein neues Zentrum für Begegnung und Bildung entstehen und Sie, als Bewohnerinnen und Bewohner Forstfelds sind herzlich eingeladen mitzudenken, mitzumachen und mitzugestalten.

Entstehen soll ein Ort, der im Stadtteil Brücken schafft. Gemeinsam entwickeln wir Ideen für diesen Ort bis hin zu einem Konzept für den Standtort. Vieles ist möglich, aber dafür braucht es Ihr Wissen: Was möchten Sie in und mit Ihrer Nachbarschaft erleben? 
Dies wollen wir an drei Werkstatt-Terminen in diesem Jahr in Erfahrung bringen und hoffen auf Ihre Lust dabei mitzuwirken. 

Stadtplanung und Amt für Schule und Bildung haben das Architekturbüro die Baupiloten aus Berlin eingeladen, die Werkstätten zu moderieren und Vorstellungen und Ideen in architektonische Pläne zu übersetzen, die eine Grundlage für die Umsetzung bieten. Die Machbarkeitsstudie zum Zentrum für Begegnung und Bildung wird unterstützt durch das Städtebauförderprogramm Sozialer Zusammenhalt. 
Die Baupiloten sind ein Architekturbüro, das seit 2003 Partizipationsverfahren und alle bauplanerischen Leistungsphasen bearbeitet. Aus dieser Erfahrung heraus ist es ihnen möglich, professionelle Partizipationsverfahren zu entwickeln und durchzuführen, ohne den Blick auf Potenziale und Grenzen der zukünftigen Architektur zu verlieren. 

Für die Beteiligung der Menschen vor Ort haben sie vielfältige Methoden entwickelt und über die Jahre erprobt und optimiert. Die drei Werkstatt-Termine in Forstfeld bestehen aus mehreren aufeinander aufbauenden Methoden, die es ermöglichen Bedürfnisse und Wünsche unvoreingenommen zu sammeln und nach und nach zu einem gemeinsamen Konzept zusammenzuführen. 

Am 4. Mai 2021 werden die Baupiloten mit einem mobilen Wunscharchiv in Forstfeld unterwegs sein und eine Ideen-Stadtteilkarte verteilen (und auch wieder einsammeln), beliebte Orte der Bürgerinnen und Bürger und Potenziale im Stadtteil aufzudecken. Sie stellt einen Auftakt dar und richtet sich sowohl an Kinder, Jugendliche als auch an Erwachsene. Außerdem können Sie hier Ihre Fragen zu den Werkstatt-Terminen stellen und sich über den anstehenden Prozess informieren.

Kommen Sie vorbei!

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...