Inklusion am Übergang Schule-Beruf

Eingebettet in die regionalen OloV-Strukturen wurde 2019 die AG Inklusion am Übergang Schule-Beruf ins Leben gerufen. Zuständig für die Umsetzung ist die Kommunale Koordinierungsstelle Inklusive Bildung der Stadt Kassel, unterstützt vom städtischen Übergangsmanagement Schule-Beruf.

Schlechte Perspektiven für Geringqualifizierte

Aus der Sicht von Expertinnen und Experten der Berufsbildung wird es für Jugendliche mit niedriger Schulbildung immer schwieriger, ihren Weg in der Arbeitswelt zu finden. Das ergab eine Befragung der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Bertelsmann Stiftung. Eine große Mehrheit der Befragten (83 Prozent) plädiert für kontinuierliche und individuelle Begleitung von Jugendlichen, um Übergänge in Ausbildung besser gelingen zu lassen. Außerdem sehen sie einen besonderen Handlungsbedarf bei der Verbesserung der Qualität der Angebote und beim Schaffen verlässlicher Einstiege.