www.kassel.de
Logo: Stadt Kassel

Märchenweihnachtsmarkt lädt ein

Weihnachtsmarkt auf dem Friedrichsplatz; © Stadt Kassel; Foto: Stephan Kaiser

Jedes Jahr im Advent lädt der Kasseler Märchenweihnachtmarkt zum Bummeln durch eine zauberhafte Märchenwelt ein und steht traditionell im Zeichen eines bekannten Märchens der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm.

Neue Attraktion ist diesmal eine Eisrutsche auf der Treppenstraße:
70 Meter weit kann man auf einer sicheren Unterlage in die Tiefe sausen. Die Treppenstraße mit ihrem beachtlichen Gefälle bietet sich für dieses besondere Wintervergnügen an.

Märchenweihnachtsmarkt in Kassel; © Stadt Kassel; Foto: Kassel Marketing GmbH

In der Adventszeit und zwischen den Jahren

Der Kasseler Märchenweihnachtsmarkt ist einzigartig: Denn nur in der Stadt an der Fulda ist das vorweihnachtliche Markttreiben schon seit Jahrzehnten untrennbar mit den weltberühmten Märchen verknüpft, die von den Brüdern Grimm in Kassel gesammelt und niedergeschrieben wurden. Dabei steht jedes Jahr ein anderes Märchen der Brüder Grimm im Mittelpunkt, dieses Jahr ist es "Aschenputtel".

Öffnungszeiten
Der Märchenweihnachtsmarkt auf dem Königsplatz und auf dem Friedrichsplatz ist vom 26. November bis 23. Dezember und vom 27. bis 30. Dezember täglich von 11. Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Die Gastronomiestände bleiben bis 22 Uhr geöffnet.


Volles Programm auf dem Kasseler Weihnachtsmarkt

Himmlische Klänge, Theater und mehr:

Nostalgische Buden und Stände, Fahrgeschäfte, farbenfrohe Märchendeko und viele tausend Lichter: Der Aufbau für den Kasseler Märchenweihnachtsmarkt läuft derzeit auf Hochtouren – und kündet davon, dass das vorweihnachtliche Markttreiben schon in wenigen Tagen beginnt. Neben Glühwein, Geschenkideen und attraktiven Neuerungen wie der Märchen-Eisrutsche oder dem „Grimm’s“ gibt es natürlich auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.
 
Los geht’s am Montag, den 26. November ab 16:30 Uhr mit der feierlichen Eröffnung des Märchenweihnachtsmarkts auf dem Friedrichsplatz. Umrahmt von stimmungsvoller Musik mit Brass for Fun und Laura Bahri von der Kasseler Musikschule, werden Oberbürgermeister Christian Geselle, Kassel Marketing Geschäftsführer Andreas Bilo und Alexander Wild von den City Kaufleuten symbolisch die Weihnachtsmarkt-Beleuchtung einschalten. 
 
Märchenhaftes „Aschenputtel“
Natürlich ist auch „Aschenputtel“, die Symbolfigur des diesjährigen Märchenweihnachtsmarkts, mit von der Partie und wird die Besucher in ihrem atemberaubenden Ballkleid verzaubern. Ihr können die Besucher übrigens auch an allen weiteren Weihnachtsmarkt-Tagen begegnen – jeweils um 16:30 auf der Adventskalender-Märchenbühne und ab 17 Uhr im Märchenwagen, der sich ebenfalls auf dem Friedrichsplatz befindet. Zusätzlich wird Aschenputtel an zwei Sonntagen (9. und 16.12.) ab 15 Uhr über den Märchenweihnachtsmarkt flanieren.
 
Himmlische Klänge …
Wer vorweihnachtliche Bläserklänge liebt, wird sich auch auf das alljährliche Posaunenchortreffen freuen, das am 1. Dezember ab 17:30 auf dem Opernplatz stattfindet. An allen Weihnachtsmarkt-Donnerstagen ist außerdem ab 17 Uhr das Blechbläserensemble der Kasseler Musikschule auf der Adventskalender-Märchenbühne zu hören. Auch der Kinderchor der Musikschule trägt zum Musikprogramm bei und tritt jeweils montags um 17 Uhr auf. Für noch mehr stimmungsvolle Musik sorgen unter anderem der Nordhäuser Posaunenchor, das Blasorchester des TSV Niederzwehren sowie weitere Künstler und Ensembles.
 
… und märchenhaftes Theater

Schon seit Jahren beliebt bei kleinen und großen Besuchern sind die Vorstellungen von Castellos Puppentheater, das auch in diesem Jahr wieder sein Publikum begeistern wird. Für märchenhafte Momente sorgt außerdem das Ensemble des Theaters in der Wolfsschlucht, das zum ersten Mal dabei ist: Es präsentiert am 11.12. um 11 und 14 Uhr sowie am 16.12. um 14 und 16:30 Uhr das Stück „Dornröschen“ in einer Kurzinszenierung, die sich auch für kleine Kinder eignet. Für die Vorstellung am 11. Dezember ist eine Anmeldung erforderlich – per E-Mail an veranstaltung@kassel-marketing.de oder telefonisch unter 0561-7077124.
 
Glowesabend in der City
Ein Highlight für alle kleinen Besucher ist auch der traditionelle Glowesabend der Citykaufleute am 6. Dezember. Wie in den vergangenen beiden Jahren, können alle Kids, die ab 16 Uhr verkleidet eines der teilnehmenden Geschäfte besuchen und einen Vers aufsagen, eine süße Überraschung ergattern. Beste musikalische Unterhaltung garantieren derweil „Herr Müller und seine Gitarre“.
 
 
Zusätzliche Fahrradständer
Wer sich nicht scheut, auch bei winterlichen Temperaturen mit dem Fahrrad zum Kasseler Märchenweihnachtsmarkt zu kommen, wird sich über die zusätzlichen Fahrradständer freuen, die in der City aufgestellt wurden. Insgesamt 30 Bügelständer an fünf Standorten ermöglichen ein sicheres Abstellen des Bikes in unmittelbarer Nähe des weihnachtlichen Markttreibens. 
 
(Ver)führungen zur Weihnachtszeit

Das winterliche Kassel und den Märchenweihnachtsmarkt auf ganz besondere Art erleben kann man auch dieses Jahr wieder mit einer der beliebten Führungen von Kassel Marketing. Ab dem 29. November präsentiert jeden Donnerstag ab 18 Uhr ein Kavalier oder eine Dame in historischer Kleidung den Teilnehmern „Kassel im Lichterglanz“. Ganz den kulinarischen Genüssen gewidmet ist die Führung „Von Ahle Worscht bis Zwibbelkuchen“, die an allen Weihnachtsmarkt-Samstagen um 16:30 startet. Am 1. und 8. Dezember um 15 Uhr findet außerdem eine Weihnachtsmarkt-Führung für Blinde und Sehbehinderte statt. Übrigens: Im Rahmen des Late-Night-Shoppings am 30.11. wird die Führung „Kassel im Lichterglanz“ um 18 und 20 Uhr gratis angeboten!
 


Stimmen Sie sich ein - mit schönen Impressionen



Veranstaltungen und Führungen rund um den Märchenweihnachtsmarkt

Veröffentlicht am:   03. 12. 2018  

Service

Social Media