Inhalt anspringen

Kassel sagt DANKE! Ehrenamtsfest

Engagement beginnt im Herzen und wird sichtbar im Handeln. Die Stadt Kassel bedankt sich bei allen Aktiven für die Hilfsbereitschaft, den Teamgeist und das Engagement jedes Jahr mit einem großen Fest.

Hintergrund

Das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger in unterschiedlichen Bereichen wie Umweltinitiativen, Kultur, Bildung, Soziales, in der Nachbarschafts- und Flüchtlingshilfe oder auch bei Religionsgemeinschaften und in politische Gremien ist ein zentraler Beitrag zum Gelingen eines solidarischen und einträchtigen Miteinanders in unserer Stadt.

Jedes Jahr engagieren sich wieder sehr viele Bürgerinnen und Bürger in Kassel ehrenamtlich. Die Stadt Kassel würdigt deren Einsatz und bedankt sich mit dem Ehrenamtsfest.  


Verleihung der „Kassel sagt Danke!“-CD an Ehrenamtliche bei der Johanniter Unfall Hilfe e.V.: (vorne von links) Amir Morteza Komeili, Abdullah Kumru, Peter Schuchardt, Georg Vorkorte, Yunus Lüleci und Dominique Erhardt, (hinten von links) Joachim Nörz (Johanniter-Dienststellenleiter Kassel), Benjamin Krause (Regionalvorstand Johanniter), Ehrenamtskoordinator Dr. Jochen Gollbach, Bürgermeisterin Ilona Friedrich, Henrik Ernst (Fachbereichsleiter Flüchtlingshilfe) sowie die Musiker Sven Krug und Jules Mayfield.

„Kassel sagt Danke!“ - Stadt würdigt Ehrenamtliche mit eigens produzierter CD

Aufgrund der Corona-Pandemie kann das Ehrenamtsfest "Kassel sagt DANKE!", mit dem die Stadt seit 2015 das ehrenamtliche Engagement von Bürgerinnen und Bürgern würdigt, in diesem Jahr nicht stattfinden. Um deren Einsatz dennoch die verdiente Anerkennung zukommen lassen, hat sich die Stadt stattdessen etwas Einmaliges einfallen lassen: eine gemeinsam mit Kasseler Musikerinnen und Musikern produzierte CD "Kassel sagt DANKE!".

Vier der sechs Stücke wurden eigens für diesen Zweck komponiert und thematisieren Engagement und Ehrenamt auf eine besondere Art und Weise. Die CD hat eine limitierte Auflage von 600 Stück wird über die initiativen, Einrichtungen und Organisationen in der Stadt Kassel an Ehrenamtliche und Freiwillige verliehen. Die Hessische Staatskanzlei hat dieses Projekt durch Fördermittel unterstützt.

Kassel wird in vielfältiger Weise durch das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger geprägt. Ob im sozialen Bereich, in Sportvereinen, in Kulturinitiativen oder im Rahmen der politischen Beteiligung – freiwilliges ehrenamtliches Engagement ist ein unverzichtbarer Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität und des rücksichtsvollen Miteinanders in unserer Stadt.

Stellvertretend für die vielen engagierten Kasslerinnen und Kassler fand am 8. September bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. eine Übergabefeier in kleinem Rahmen für Engagierte aus der Flüchtlingshilfe und dem Rettungswesen statt. Eine zweite Übergabeveranstaltung in kleinem Rahmen wird am 11. September beim Caritasverband Nordhessen-Kassel für Engagierte der "Jungen Alten" stattfinden.

"Es ist schade, dass wir derzeit auf das große Ehrenamtsfest verzichten müssen, aber es ist uns gerade in diesem Jahr ein ganz besonderes Anliegen, uns bei den unzähligen ehrenamtlich engagierten Menschen in unserer Stadt ausdrücklich für Ihr Engagement zu bedanken. Sie sind ein unverzichtbarer, stabiler Stützpfeiler in Kassel. Wie wichtig gegenseitige Hilfe und Aufmerksamkeit für eine solidarische Gesellschaft ist, das haben wir besonders in diesem Jahr mit der Corona-Pandemie hautnah erfahren", sagt Bürgermeisterin Ilona Friedrich. "Mit der CD als besondere Auszeichnung haben wir einen guten Weg gefunden, den Ehrenamtlichen und Freiwilligen in unserer Stadt Corona-gerecht DANKE zu sagen."

Die "Kassel sagt Danke!"-CD kann von Initiativen, Einrichtungen und Organisationen in begrenzter Anzahl und zur Verleihung bei ihren internen Ehrenamts-Veranstaltungen bei Dr. Jochen Gollbach, Koordinator für Bürgerschaftliches Engagement und Ehrenamt in der Abteilung Sozialplanung des Sozialamtes, über die Mailadresse  jochen.gollbachkasselde angefragt werden.


So war das Ehrenamtsfest 2019

Gemeinsam feierten am Dienstag, 3. September, im Südflügel des Kulturbahnhofes rund 400 engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich für ein friedliches und solidarisches Miteinander mit Tatkraft und Herz in unterschiedlichen Bereichen wie Umweltinitiativen, Kultur, Bildung, Soziales, in der Nachbarschafts- und Flüchtlingshilfe oder auch bei Religionsgemeinschaften und in politische Gremien einsetzen.

„Ehrenamt ist unverzichtbar für Lebensqualität“ Bürgermeisterin Ilona Friedrich

Aus der Vielfalt der Menschen entsteht eine Stadtgesellschaft

Wie vielfältig das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger ist, spiegelte das Fest wunderbar wider Die Geehrten spenden Zeit und bringen sich aktiv in unsere bunte Stadtgesellschaft ein und tragen so dazu bei, dass städtisches Leben in den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Zusammenhängen funktioniert und vor allem bereichert wird. Freiwilliger ehrenamtlicher Einsatz ist immer ein unverzichtbarer Beitrag für die Lebensqualität in einer Stadt. 

In seinem Vortrag zum Thema „Engagement im gesellschaftlichen Wandel“ ging Prof. Dr. Sebastian Braun von Humboldt-Universität Berlin darauf ein, dass sich die Bereitschaft für ein Engagement verstärkt an den persönlichen Interessen und Überzeugungen des Einzelnen orientiere. Dabei betonte er zugleich, dass durch eine steigende Bürgerkompetenz in der Auseinandersetzung mit Themen und Entwicklungen, die Demokratie und das Gemeinwohl in unserer Gesellschaft gesichert seien.

Anschließend sorgte ein Klavier-Konzert des syrischen Pianisten Aeham Ahmad für eine feierliche Stimmung. Beim einem offenen Ausklang des Festes konnten die Gäste die Kunstausstellung „Gesehen werden!“ von KolorCubes e.V. besichtigen. Die gezeigten Bilder waren zuvor bei zwei Mitmachaktionen entstanden, an denen sich Menschen unterschiedlicher Generationen, Herkunft und sozialem Engagement beteiligten. Im Rahmen der Kunstaktion waren sich Menschen begegnet und miteinander aktiv und kreativ geworden, die sich im Alltag eher selten begegnen.

Vielen Dank fürs Weitersagen.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Stadt Kassel
  • Stadt Kassel; Foto: Bernd Schoelzchen
  • Stadt Kassel; Foto: Harry Soremski
  • Stadt Kassel; Foto: Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski
  • Harry Soremski

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos ...